After-Shave-Balsam: Die besten Produkte gegen Rasurbrand und eingewachsene Haare

So pflegst du deine Haut richtig nach dem Rasieren, Epilieren oder Waxen

20.10.2020 15:13 Uhr

Jede Frau kennt es: Nach dem Rasieren, Epilieren oder Waxen bleibt häufig eine gerötete, irritierte Haut zurück und Pickel, sowie eingewachsene Haare sind die Folge. Damit das nicht mehr passiert, kann ein After-Shave-Balsam helfen. Wir stellen dir hier die besten Produkte vor.

Wie entstehen Rasurbrand und eingewachsene Haare?

Bei der Haarentfernung können viele Arten von Hautreizungen entstehen. Man unterscheidet zwischen Rasurbrand (juckender Ausschlag, Empfindlichkeit, Rötungen) und Rasierpickeln (eingewachsene Haare, pickelartige Unebenheiten). Auslöser kann beispielsweise die Verwendung einer stumpfen Rasierklinge sein. Aber auch der Hauttyp ist ausschlaggebend. So reagiert eine von Natur aus empfindliche Haut meist stärker. Auch trockene Haut entwickelt schneller Reizungen.

Wie kann ich vorbeugen?

Sowohl vor als auch nach der Haarentfernung kannst du Irritationen vorbeugen. Ein sanftes Peeling hilft beispielsweise abgestorben Hautschuppen von der Hautoberfläche zu entfernen. Falls du dich rasierst, solltest du außerdem immer eine scharfe Klinge verwenden. Ein Gel oder Öl kann zusätzlich helfen, die Reibung zwischen Haut und Klinge zu minimieren. Vor allem nach der Haarentfernung ist es aber sehr wichtig, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen und zu beruhigen. Hier hilft am besten ein After-Shave-Balsam. Nachfolgend findest du unsere fünf Favoriten.

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

 

 

 

After-Shave-Balsam von Acaraa


Hier kannst du das Produkt für ca. 24 Euro shoppen

Die Naturkosmetik-Brand setzt gegen Irritationen auf natürliche, vegane Inhaltsstoffe wie Cacay-Öl, Argan-Öl, Jojobal-Öl und Mandel-Öl. Auf synthetische Düfte verzichtet der Hersteller komplett. Das After-Shave-Balsam wird nach der Haarentfernung auf der betroffenen Stelle einmassiert. Es fettet nicht und zieht schnell ein. Durch die mit Dermatologen entwickelte Rezeptur wird die gereizte Haut nach der Rasur gekühlt und gepflegt. Die Vitamine E und A machen die Haut weich und öffnen die Poren, sodass keine eingewachsenen Haare und Pickel entstehen können.

 

After-Shave-Balsam von Dr. Severin®


Hier kannst du das Produkt für ca. 33 Euro shoppen

Das "Women Original Body After Shave Balsam" hilft wirksam gegen Entzündungen, Rasierpickel und Hautirritationen an Achseln, Beinen und im Intimbereich. Es ist nach allen Arten der Haarentfernung geeignet und wirkt nicht nur beruhigend, sondern auch antibakteriell. Unter anderem sind Hamamelis und Provitamin B5 enthalten, auf Parabene, Aluminium, Alkohol und tierische Inhaltsstoffe wird komplett verzichtet. Das macht die Formulierung auch für empfindliche Haut sehr gut verträglich.

 

After-Shave-Balsam von Australian Bodycare


Hier kannst du das Produkt für ca. 15 Euro shoppen

Wie alle Produkte der Brand Australian Bodycare setzt auch der "After Shaving Body Balm" auf die heilende Wirkung von Teebaumöl, um die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen und Beschwerden wie Juckreiz, Rasurbrand und rote Pickel zu lindern. Das Produkt ist dermatologisch auf seine Verträglichkeit getestet. Es klebt nicht und zieht schnell ein.

 

After-Shave-Balsam von Lumunu


Hier kannst du das Produkt für ca. 12 Euro shoppen

Die hautpflegende "After Shave Lotion Schutzpatron" beruhigt die Haut nach der Haarentfernung und spendet ihr reichhaltige Pflege. Die vegane Formulierung enthält natürliche Inhaltsstoffe wie Pfefferminzöl, das die Haut kühlt und ihr dabei hilft, sich zu entspannen. Q10 und Urea sind ebenfalls wertvolle Substanzen, welche gemeinsam mit dem enthaltenen Avocadoöl für eine samtig weiche und geschmeidige Haut sorgen. Dank des neutralen Geruchs ist das After-Shave-Balsam auch für Männer geeignet. Die Produktion erfolgt ohne Tierversuche in Deutschland.

 

After-Shave-Balsam von Fair Squared


Hier kannst du das Produkt für ca. 15 Euro shoppen

Das After-Shave-Balm wurde speziell als Rasur-Nachbehandlung für den weiblichen Intimbereich und andere sensitive Zonen entwickelt. Es beruhigt die gestresste Haut und kühlt sie auf natürliche Weise. Um die Haut vor Irritationen zu schützen und sie mit Feuchtigkeit zu versorgen, eine kleine Menge nach der Rasur in die Haut einmassieren. Die Rezeptur mit Olivenöl und Aprikosenkernöl schenkt maximale Feuchtigkeit ohne zu fetten, sie glättet und macht die Haut schön weich.

 

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Themen