Fehler beim Haarewaschen: Diese Dinge solltest du vermeiden

Fehler beim Haarewaschen: Diese Dinge solltest du vermeiden - Das sind die häufigsten Fauxpas

Du bist der Meinung, dass beim Haarewaschen nicht viel schiefgehen kann? Dann hast du dich geirrt. Wir verraten, die häufigsten Fehler, die jeder unter der Dusche macht und die der Mähne nicht guttun.

Eine gesunde und gänzende Mähne ist der Traum vieler. Doch leider nicht immer Realität. Bevor du die Schuld aber auf deine Gene schiebst, solltest du deine Taktik beim Haarewaschen genauer unter die Lupe nehmen. Es kann nämlich gut sein, dass dir typische Fehler unterlaufen, die deiner Mähne überhaupt nicht guttun. Welche Fauxpas es sind, die wirklich jeder von uns macht und ab jetzt auf jeden Fall vermieden werden sollten, decken wir nun auf.

Mehr zum Thema Haare:

5 Fehler, die wir alle bei der Haarwäsche machen

1. Das falsche Shampoo

Der wohl häufigste Fehler: Du verwendest das falsche Shampoo. Nicht umsonst findest du in der Drogerie ganze Regale voller Pflegemittel für unterschiedliche Haartypen. Hast du eine sehr trockene und strapazierte Mähne, solltest du auf jeden Fall auf ein Produkt mit viel Feuchtigkeit wie das "Extra Sensitiv Shampoo" von Sante setzen.

Platte Strähnen könnten etwas mehr Pepp vertragen, die sie in einem Volumen-Shampoo wie das "Pure Volume"-Treatment von Maria Nila wiederfinden, während eine dünne Mähne mit einem Mittel behandelt werden sollte, die das Haarwachstum anregt. Dafür empfehlen wir das "Hair Loss Wash" von Australian Bodycare

1. Sante , "Extra Sensitiv Shampoo", hier für ca. 12 Euro shoppen

2. Maria Nila "Pure Volume", hier für ca. 21 Euro shoppen

3. Australian Bodycare  "Hair Loss Wash", hier für ca. 15 Euro shoppen

2. Shampoo nicht auswaschen

So wichtig es auch ist, das Shampoo gut in die Haare einzumassieren, ist es natürlich genauso essenziell, das Produkt wieder auszuwaschen. Auch wenn dieser Schritt für viele selbstverständlich klingt, zählt er zu den häufigsten Fehlern.

Denn die meisten waschen sich das Shampoo nicht gründlich aus den Haaren. Das führt dazu, dass die Strähnen im trockenen Zustand sich noch leicht klebrig anfühlen und sich schwer stylen lassen.

3. Die falsche Technik

Beim Haarewaschen soll es eine bestimmte Technik geben? Auf jeden Fall! Wenn du unter besonders trockenen und spröden Strähnen leidest, kann es gut sein, dass du das Produkt nicht richtig verwendest.

Das bedeutet, dass du wahrscheinlich das Shampoo auf das komplette Haar aufträgst. Dabei solltest du dich ausschließlich auf die Kopfhaut konzentrieren. Beim Auswaschen wird das Produkt automatisch in die Längen verteilt, sodass du diese nicht zusätzlich beanspruchen und überstrapazieren musst.

4. Zu doll massieren

Dabei kann dir allerdings noch ein Fehler unterlaufen. Während du deine Kopfhaut einshampoonierst, solltest du nicht zu fest drücken. Besonders bei fettigen Haaren solltest du sanft vorgehen, denn je aggressiver die Bewegung, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Talgproduktion erneut angeregt wird und die Mähne schneller nachfettet.

Wir empfehlen bei so einem Fall das "Anti-Fett Shampoo" von Guhl oder das Trockenshampoo von Batiste, welches dir in einer Notsituation sofort hilft und das Beste. Es kostet gerade mal um die 3 Euro.

1. Guhl , "Anti-Fett Shampoo", hier für ca. 3 Euro shoppen

2. Batiste "Dry Shampoo", hier für ca. 3 Euro shoppen

5. Nicht genügend Pflege

Manchmal reicht Shampoo einfach nicht aus. Wenn deine Haare keinen Glanz aufweisen und sich nach der Haarwäsche nicht einfach kämmen lassen, solltest du auf jeden Fall auf weitere Pflegemittel setzen. Zum einen ist ein Conditioner immer eine gute Wahl, da solch ein Mittel die Strähnen zusätzlich nährt und schützt. Unser Favorit: der "All Soft"-Conditioner von Redken, den du hier direkt nachshoppen kannst.

Aber auch eine Haarmaske sollte hin und wieder mal angewendet werden, da diese den Schopf tiefgründig pflegt. Falls du noch auf der Suche nach einer Kur bist, solltest du jetzt definitiv in die "Repair Haarmaske" von Herbal Essences investieren. Sie spendet deinem Haar nicht nur eine Menge Feuchtigkeit, sondern riecht auch traumhaft.

1. Redken , "All Soft", hier für ca. 16 Euro shoppen

2. Herbal Essences "Repair Haarmaske", hier für ca. 4 Euro shoppen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...