Haarpflege: Dieses Bio-Öl rettet trockene und kaputte Spitzen im Winter

Mit Olivenöl und Klettensamenöl

″Winter is coming″ – und das bedeutet nicht nur, dass wir uns wieder warm anziehen müssen, sondern dass auch unsere Haare vor den eisigen Temperaturen geschützt werden sollten. Mit einem Bio-Repair-Öl aus der Drogerie werden sowohl trockene als auch kaputte Spitzen gerettet.

Dieses Haaröl repariert geschädigte Spitzen 

Feuchtigkeit ist das A und O bei jeder Haarpflege. Nur so bleibt unsere Mähne vom Ansatz bis in die Spitzen geschmeidig. Doch im Winter stehen wir vor einer echten Herausforderung und müssen die Spitzen besonders gut pflegen. Eine tolle Lösung ist Haaröl. Das spendet nicht nur intensive Feuchtigkeit, sondern versorgt das Haar auch mit Nährstoffen. 

Ein wahrer Geheimtipp ist das ″Repair Haaröl″ von Sante Naturkosmetik, das die Längen und Spitzen intensiv repariert und revitalisiert. 

Hier kannst du das Bio-Haaröl für ca. 10 Euro shoppen. 

 

 

Natürlich wirksame Pflegeformel für geschädigtes Haar 

Das ″Repair Haaröl″ von Sante Naturkosmetik ist speziell für strapaziertes und geschädigtes Haar entwickelt worden. Vor allem in den Wintermonaten ist diese Haarpflege ein echtes Must-have, da sie reich an Nährstoffen ist. Das ist der Formel mit Bio-Olivenöl und Bio-Klettensamenöl zu verdanken, die eine hohe Wirksamkeit verspricht. 

Laut Hersteller erhält das Haar sofort Geschmeidigkeit und Glanz. Zudem werden die geschädigten Spitzen repariert und intensiv revitalisiert. Haarschäden wie Spliss und Haarbruch wird entgegengewirkt. Selbst Frizz hat keine Chance. Stattdessen darfst du dich über eine seidige Rapunzelmähne freuen.

Hier noch mal alle Vorteile im Überblick:

  • repariert & revitalisiert intensiv 
  • für Geschmeidigkeit & Glanz 
  • ohne Silikone 
  • mit Anti-Frizz-Effekt 

Anwendung: Mit wenigen Tropfen zur Traummähne 

Das natürliche Haaröl ist ganz einfach in seiner Anwendung. Schon wenige Tropfen reichen aus, um die Längen mit Feuchtigkeit und Nährstoffen zu versorgen. Taste dich langsam an die richtige Dosierung heran, um einen fettigen Glanz zu vermeiden. 

Verreibe am Anfang 2-3 Tropfen in den Handflächen und verteile das Öl anschließend in den Haarlängen und Spitzen. Du kannst es sowohl ins trockene als auch feuchte Haar geben. 

Noch mehr gute Haaröle kannst du hier shoppen:

 

 

 

Mehr zum Thema Haarpflege:

Haarpflege: Mit dieser Bürste hast du nie wieder Frizz

Haarpflege: Diese Maske verhindert Bad-Hair-Days endgültig

Haare entfärben: Diese Tipps und Tricks helfen wirklich

 

Verwendete Quellen: Amazon

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Artikel enthält Affiliate-Links