Mascara: Diese gehypte Wimperntusche ist besser als Lash-Extensions

"Kreiert einzigartiges Volumen und schwungvolle Länge"

Du bist kein Fan von künstlichen Lash-Extensions, wünscht dir aber einen ähnlichen Effekt für deine Natur-Wimpern? Eine neue Mascara mit Mikrofasern verspricht jetzt genau das …

"Magic Extension Mascara" zaubert dramatische Fülle und übernatürliche Länge

Lash-Extensions sehen zwar schön aus, erfordern aber auch die richtige Pflege und sind nicht gerade günstig. Auch künstliche Wimpern zum Ankleben sind für viele keine wirkliche Alternative, weil das Anbringen oft sehr mühselig ist. Warum also nicht das Maximum aus den eigenen Wimpern herausholen? Eine neue Mascara verspricht jetzt einen False-Lash-Effekt!

Die "Magic Extension Mascara" von MAC enthält kleine Mikrofasern, die den Wunsch nach grenzenloser Wimpernlänge und außergewöhnlichem Volumen auf magische Weise Wirklichkeit werden lassen. Die Mascara schenke deinen Wimpern laut Hersteller dramatische Fülle und übernatürliche Länge. Zusätzlich zu den verlängernden Mikrofasern sind auch nährende Öle enthalten, die die Lashes zusätzlich pflegen und ihnen so mehr Geschmeidigkeit und Flexibilität verleihen.

Hier die Mascara für ca. 26 Euro shoppen

 

Bei einem Verbrauchertest mit 108 Frauen gaben 90 Prozent von ihnen an, dass ihre Wimpern ein überragendes Volumen erhalten und 94 Prozent sind überzeugt, dass ihre Wimpern länger, voller und gelifteter erscheinen. MAC Make-up-Artist Angelo verrät außerdem:

Die Formel der neuen MAC 'Magic Extension Mascara' beinhaltet eine außerordentlich hohe Dichte an Mikrofasern, die mit 5 mm Länge zu den Längsten auf dem Markt für Mascaras gehören. Mit Hilfe dieser Fasern kreiert die 'Magic Extension Mascara' ein einzigartiges Volumen und schwungvolle Länge. Dazu enthält die Formel pflegende Öle und natürliche Wachse, die die Wimpern nähren und stärken.

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

 

Experte verrät: Die besten Tipps & Tricks für schöne Wimpern

Neben der Wahl einer guten Mascara kommt es auch darauf an, die Wimpern richtig zu tuschen und zu pflegen. Uns hat MUA Angelo seine ultimativen Tipps und Tricks verraten.

Wie sollte man die "Magic Extension Mascara" von MAC am besten auftragen, um das Maximum der eigenen Wimpern herauszuholen?

Angelo: Ich empfehle generell eine Wimpernzange zu benutzen, um das Meiste aus dem Wimpernaufschlag herauszuholen. Nach dem Biegen dann am besten zuerst den Ansatz tuschen. Hierzu das Bürstchen so nah wie möglich am Wimpernrand ansetzen und in kleinen Zickzackbewegungen das Produkt auf die Wimpern bringen. Nachdem das Volumen am Ansatz aufgebaut wurde, kann mit der Bürste das Produkt bis in die Spitzen gebracht werden. Hierzu die Wimpern einfach durchkämmen.

 

Schädigt regelmäßiges Tuschen die Wimpern?

Angelo: Nein, keineswegs. Viele Mascaras enthalten sogar pflegende Inhaltsstoffe, die die Wimpern stärken. Was man jedoch vermeiden sollte ist, ins Bett zu gehen, ohne sich vorher abzuschminken. Da die Mascara fest wird und wir uns im Schlaf bewegen, können die Wimpern so geknickt werden und eventuell sogar brechen.

 

Hast du Tipps, wie man seine eigenen Wimpern gesund pflegen kann, sodass sie länger und dichter werden (abgesehen von einem Wimpernserum)?

Angelo: Nach dem Abschminken kann man die Wimpern leicht mit Jojoba- oder Rizinusöl einmassieren und diese über Nacht einwirken lassen. Beide Öle sind sehr pflegend für die feinen Härchen. Rizinusöl hat zusätzlich den Effekt, den Haarfollikel zu stimulieren und regt somit das Wachstum an. Außerdem empfiehlt es sich, unter der Mascara einen Primer (z.B. MAC 'False Lashes Maximizer') zu verwenden. Dieser pflegt und schützt die Wimpern und verstärkt zusätzlich den Effekt der Mascara.

 

Hast du einen Tipp, um Fliegenbeine zu vermeiden, für einen sehr natürlichen Augenaufschlag?

Angelo: Sogenannte Fliegenbeine entstehen häufig dadurch, dass zu schnell zu viel Produkt aufgetragen wird und somit die Härchen nicht mehr separiert werden können. Wenn dies häufiger passiert kann ich empfehlen, auf zwei verschiedene Mascaras zurückzugreifen. Zuerst sollten die Wimpern mit einer Mascara getuscht werden, die die Wimpern mehr definiert. Diese Mascaras geben grundsätzlich weniger Produkt ab, sodass die Härchen separiert bleiben. Danach kann mit einer Volumenmascara eine zweite Schicht aufgetragen werden.

 

Auch diese Mascaras versprechen einen False-Lash-Effekt:

1. Max Factor "False Lash Effect Mascara", hier für ca. 6 Euro shoppen
2. Manhattan "SuperSize False Lash Look Mascara", hier für ca. 5 Euro shoppen
3. L'Oréal Paris "Bambi Eye False Lash Mascara", hier für ca. 7 Euro shoppen

 

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.