Melania Trump: Schon wieder mit High Heels im Krisengebiet!

Lernt die First Lady etwa nicht aus ihren Fehlern?

Melania Trump, 47, und der Präsident Donald Trump, 71, sind gemeinsam nach Puerto Rico gereist, um dort die Schäden zu sehen, die Hurricane Maria angerichtet hat. Dabei machte die First Lady einen Fehler – erneut!

Melania Trump lernt ganz offensichtlich nicht aus ihren Fehlern. Als sie mit ihrem Ehemann, dem Präsidenten, nach Puerto Rico fuhr, um dort die Schäden zu begutachten, die der Hurricane Maria anrichtete, trug sie High Heels. Diesen Fehler machte sie bereits zweimal und erntete dafür einen riesigen Shitstorm, wieso wiederholt sie den Fauxpas also?

In Puerto Rico leiden die Menschen unter Hurricane Maria

Heute besuchten die beiden Puerto Rico, dort gibt es immer noch keinen Strom und kein Wasser sowie Lebensmittel, aber auch Haushaltswaren werden immer knapper. Man würde vermuten, in diesem Moment greift die First Lady zu einem schlichteren und rustikaleren Look, stattdessen ist sie perfekt gestylt, dazu gehören auch die hohen Hacken.

Melania Trump: Zum dritten Mal in High Heels ins Krisengebiet

Nicht zum ersten, nicht zum zweiten, sondern zum dritten Mal macht Melania Trump diesen Fashionfehler. Beim ersten Mal sorgte sie für besonders viel Aufmerksamkeit, als sie im August nach Texas flog, nachdem dort der Hurricane Harey wütete. Das zweite Mal im September, als sie das überflutete Louisiana besuchte. Tatsächlich ist das Outfit aber nur für die Kameras, nachdem das Paar landete, trug die First Lady Boots. Aber wenn der Look nicht ankommt, wieso muss man ihn dann zum wiederholten Mal tragen?

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News