"Die Bachelorette": Kandidat lüftet pikante Geheimnisse!

"Die Bachelorette": Stas lüftet pikante Geheimnisse!

Stanislav "Stas" Koslovich, 28, nahm an der diesjährigen "Bachelorette"-Staffel teil und kämpfte um das Herz von Sharon Battiste, 30. Nun plaudert der 28-Jährige aus dem Nähkästchen und enthüllt pikante Details aus der Männer-Villa!

Stas über die Zeit in der Männervilla

Es war eine der spannendsten Staffel überhaupt! Sharon Battiste war eine ganz besondere "Bachelorette". Nach einer langen Reise und einigen Auf und Abs entschied sich die 30-Jährige am Ende für Jan Hoffmann und gab ihm ihre letzte Rose. Auch Wochen nach den Dreharbeiten genießen sie noch immer das Leben zu zweit und arbeiten an einer gemeinsamen Zukunft.

Dass es nicht alle so ernst mit Sharon meinten, zeichnete sich schon während der Ausstrahlung ab. Kandidat Max gestand, dass Sharon nicht wirklich sein Typ sei und sorgte damit für einen Mega Eklat! Doch Max scheint nicht der Einzige gewesen zu sein, der kein großes Interesse an der "Bachelorette" hat. Das behauptet nun zumindest Mitstreiter Stas und gibt noch mehr pikante Einblicke in der Leben in der Männervilla!

"Es gab einen Kandidaten, den einfach niemand wirklich mochte"

Im Interview mit "Bild" plaudert Stas aus dem Nähkästchen und spricht unter anderem über den Alkoholkonsum der Jungs, das Ausschlafen und das Putzen:

Es gab nicht immer Alkohol, denn die Produktion wollte natürlich nicht, dass wir uns da nur betrinken. Manchmal gab es dann aber schon Alkohol im Kühlschrank, wie Wein und Bier. 

Auch für die Ordnung waren die Männer selbst verantwortlich. Eine Reinigungskraft gab es nicht. Das habe "mal mehr, mal weniger gut geklappt", so Stas. Doch was uns alle viel mehr interessiert, ist, was der Saarbrücker über seine Mitstreiter zu berichten hat. Und damit hat wohl keiner gerechnet ...

Es gab einen Kandidaten, den einfach niemand wirklich mochte. Der hat sich am Anfang komplett anders dargestellt. Vor den Kameras hat er sich plötzlich ganz anders verhalten, niemand wollte was mit ihm zu tun haben. Das ging so weit, dass irgendwann niemand mehr mit ihm in einem Zimmer schlafen wollte. Emanuell und ich haben im Wohnzimmer geschlafen, um Abstand zu gewinnen,

verriet der 28. Um wen es sich handelt, behält Stas lieber für sich. Weiter erzählt er dann: "Ein paar Jungs haben sich vor Sharon extrem verstellt. In der Villa waren die einfach total anders. Sobald sie gemerkt haben, dass Sharon in der Nähe ist, haben sie plötzlich ganz anders geredet und sich ganz anders benommen, haben eine Show abgezogen." Doch damit nicht genug:

Da war ein Kandidat, bei dem ich das Gefühl hatte, dass er sich einfach nur bräunen will. Der war quasi da, um Urlaub auf dem Nacken von RTL zu machen. (...) Ich habe Sachen mitbekommen, dass Typen gesagt haben 'Die ist gar nicht mein Typ, ich stehe eigentlich nur auf blond'. Trotzdem haben die versucht, die ganze Zeit bei Sharon gut dazustehen und ein Date zu bekommen. Ein Typ hat einfach total die Show vor Sharon abgezogen, aber hinter ihrem Rücken die ganze Zeit gesagt, dass sie gar nicht sein Typ ist. Der hat dann irgendwelche Ex-Bachelor-Kandidatinnen aufgezählt und sich eigentlich eine ganz andere Bachelorette gewünscht!

Das dürfte Sharon nicht gefallen, zu hören. Jedoch hat sie in Jan ja nun ihre Liebe gefunden und ist glücklich. Man kann eben nicht jedem gefallen ... 

Verwendete Quellen: Bild

Lade weitere Inhalte ...