"Let's Dance": RTL zieht Konsequenzen – Das gab es noch nie

"Let's Dance": RTL zieht Konsequenzen – Das gab es noch nie - Notfallplan

Sensation bei "Let's Dance": Gleich drei Paare fallen krankheitsbedingt aus. Was RTL nun unternimmt, um die Show doch noch zu retten, gab es noch nie. 
  • Drei Paare aus dem "Let's Dance"-Cast müssen pausieren
  • Lilly zu Sayn Wittgenstein, Caroline Bosbach und Timur Ülker können nicht antreten
  • Die Situation zwingt RTL zum Handeln

Corona-Chaos bei "Let's Dance" geht weiter

Die aktuelle Staffel von "Let's Dance" steht unter keinem guten Stern. Immer wieder gibt es neue Corona-Fälle bei Teilnehmenden und Jury. Aktuell haben sich gleich drei Promis mit dem Virus infiziert und können nicht antreten: Lilly zu Sayn Wittgenstein, Caroline Bosbach und Timur Ülker sind raus. Statt zwölf stehen nun nur neun Paare auf der Bühne und diese Ausnahmesituation zwingt RTL zum Umdenken. Der Sender gab nun bekannt, dass es in der dritten Show eine absolute Neuheit geben wird. Damit der Wettbewerb so gerecht wie möglich abläuft, muss am 11. März kein Paar die Show verlassen.

Zwei große Neuerungen 

Das bedeutet allerdings nicht, dass sich die verbliebenen Kandidatinnen und Kandidaten keine Mühe geben müssen. Denn es gibt eine weitere Neuerung: Auch, wenn niemand ausscheidet, können die Zuschauer trotzdem für ihre Favoriten anrufen. "Es lohnt sich, denn unsere Paare können einen Bonuspunkt bekommen", erklärt Moderatorin Victoria Swarovski in einem Video auf RTL. Und genau dieser eine Punkt könnte in der nächsten Sendung den Unterschied machen.

Wieder mit dabei sind in dieser Woche Bastian Bielendorfer und seine Partnerin Ekaterina Leonova. Die beiden mussten in der letzten Sendung pausieren, weil sich der Comedian erkältet hatte. 

Quelle: RTL

Lade weitere Inhalte ...