"Stranger Things": Von Netflix gelöscht? Fehlende Szene wirft Fragen auf

"Stranger Things": Von Netflix gelöscht? Fehlende Szene wirft Fragen auf

"Stranger Things" gehört ohne Frage zu den gehyptesten Netflix-Serien überhaupt. Doch nun sorgt eine Tatsache aus der ersten Staffel dafür, dass die Fans der Sendung toben!

"Stranger Things": Nach Hype um Staffel 4 gibt es Diskussionen um Staffel 1

Ob Netflix damit gerechnet hatte, dass "Stranger Things" zu einem Mega-Erfolg wird, als 2016 die erste Staffel auf dem Streamingdienst anlief? Wohl nicht! Heute gehört die Serie rund um Eleven (Millie Bobby Brown), Mike (Finn Wolfhard), Lucas (Caleb McLaughlin), Will (Noah Schnapp) und Co. und ihren Kampf gegen das Böse zu den erfolgreichsten Serien schlechthin, die bereits von etlichen Zuschauern weltweit verfolgt worden sind. Seit 2016 begeistert die Science-Fiction-Mysterieserie in mittlerweile vier Staffeln - das Finale der neuesten Staffel ließ sogar die Server des Streamingdienstes kurzzeitig zusammenbrechen.

Während die Mehrheit der eingefleischten "Stranger Things"-Fans es wahrscheinlich jetzt schon kaum noch erwarten können, bis die fünfte und finale Staffel endlich bei Netflix anläuft, gibt es für andere nun ein riesiges Diskussionsthema - und das hat seinen Ursprung in der ersten Staffel!

Auch spannend: "Stranger Things”: Schwere Anschuldigungen gegen die Netflix-Serie - das ist der Grund

Gruselige Stalking-Szene von Jonathan von Netflix gelöscht?

Den "Stranger Things"-Anhängern ist nämlich ein Detail aufgefallen, das für Redebedarf sorgt. Die Rede ist von einer Szene in der Episode "Die Verrückte auf der Marple Street", in der Nancy Wheeler (Natalia Dyer) noch mit Steve Harrington (Joe Keery) zusammen ist. Während einer Pool-Party kommen sich Nancy und Steve erstmals näher und verziehen sich kurzerhand ins Schlafzimmer, wo die beiden miteinander schlafen. Was sie nicht ahnen: Wills Bruder Jonathan (Charlie Heaton), der schon länger ein Auge auf Nancy geworfen hat, sitzt im Gebüsch und beobachtet Nancy nicht nur dabei, wie sie sich auszieht, sondern fotografiert sie auch noch!

In der aktuellen Version der "Stranger Things"-Folge fehlt aber nun plötzlich der Moment, in dem Jonathan Nancy dabei fotografiert, wie die ihr Hemd auszieht und oberkörperfrei im Fenster steht. Stattdessen schwenkt Jonathan plötzlich auf Nancy Freundin Barb (Shannon Purser), die kurz darauf verschwindet.

Sollte Jonathan nicht so gruselig wirken?

Doch was hat es mit der gelöschten "Stranger Things"-Folge auf sich? Auch hier haben die Serien-Fans eine Theorie. Denn bekanntermaßen werden Nancy und Jonathan nur kurze Zeit später ein Paar. Etwas gruselig, wenn man bedenkt, dass der Außenseiter sie vorher quasi gestalkt hat. Möglich also, dass sich auch Netflix dachte, dass die Wendung der Geschichte doch zu krass sein könnte und deshalb auf die Nackt-Szene verzichten wollte - das glauben zumindest die Fans: "Die Duffer-Brüder [die Produzenten, Anm.d.Red.] schneiden Szenen aus Staffel 1 von 'Stranger Things' weg, um einige der seltsamen, gruseligen Dinge, die Jonathan getan hat, herauszunehmen, damit wir uns nicht fragen müssen, warum sie Nancy mit einem Typen ausgehen lassen, der sie gestalkt hat“, behauptet ein User bei Twitter.

Ein anderer User schreibt laut "DerWesten.de": "Dass die Duffer-Brüder die Fotoszene in Staffel 1 so bearbeitet haben, dass Jonathan weniger gruselig (und Steve mehr wie ein Bösewicht) wirkt, ist die eigentliche Bösewicht-Ursprungsgeschichte.“

Ob das aber tatsächlich der Grund ist, ist ungewiss. Netflix äußerte sich bislang nicht zu der neuesten "Stranger Things"-Diskussion.

Verwendete Quellen: Twitter, DerWesten.de

Lade weitere Inhalte ...