"Die Höhle der Löwen"-Test: So schmeckt "Frittenlove" wirklich

OKmag.de hat das Produkt aus der VOX-Show für euch getestet

Sie wandern wohl millionenfach über die Ladentheke: Pommes. Sascha Wolter wollte die beliebte Beilage jedoch revolutionieren und stellte in der "Höhle der Löwen" sein Produkt "Frittenlove" vor, eine kreative Alternative zur herkömmlichen Kartoffelpommes. Doch wie schmecken die "Frittenlove"-Pommes wirklich? OKmag.de hat die Antwort!

Stehen die Löwen auf Pommes?

Sascha Wolter war erfolgreicher Gastronom und gab alles für seinen Fritten-Traum auf. Seit rund einem Jahr hat er nur noch Pommes im Kopf und konzentriert sich zusammen mit seiner Frau auf den Vertrieb der Produkte. Heute sind seine "Babys" in jedem Tiefkühlfach zu finden. Erkennen auch die Löwen das Potenzial? Für 60.000 Euro will er zehn Prozent seiner Firmenanteile abgeben.

"Frittenlove" im Test

Wir haben die Pommes in einer herkömmlichen Fritteuse gemacht. "Frittenlove" gibt es in den Geschmacksrichtungen "Kichererbsen", "Kartoffelrösti", "Kürbiskern", "Mediterran" und "Rosmarin". Im Backofen brauchen die Pommes bei 200 Grad ungefähr 15 Minuten. Die Fritteuse haben wir – laut Zubereitungsempfehlung – auf 175 Grad erhitzt. Die tiefgefrorenen Fritten brauchen dann ca. vier Minuten.

Der Geschmackstest

Linda: "‘Mediterran‘ und ‘Kürbiskern‘ schmecken im Vergleich eher langweilig"

Die Fritten haben knackig frisch geschmeckt! Die unterschiedlichen Geschmackssorten konnte man klar auseinanderhalten. Mein Favorit waren die Pommes mit Rosmarin, allerdings muss man dafür auch ein großer Fan der Pflanze sein. Für meinen Geschmack hatten sie die perfekte Würze. Die Sorten 'Mediterran' und 'Kürbiskern' schmeckten im Vergleich dazu eher langweilig, dennoch sehr lecker. Der perfekte Snack zum Mittagessen!

Tim: "Eine interessante Abwechslung"

Persönlich finde ich Pommes eher langweilig und nehme lieber eine andere Beilage. Die ‘Frittenlove‘-Pommes waren jedoch eine interessante Abwechslung und haben mir geschmeckt. Eine tolle Alternative zur normalen Pommes, die ich mir auch noch einmal im Supermarkt kaufen würde.

Sabrina: "Geschmacklich und von der Konsistenz finde ich sie top"

Optisch finde ich die ‘Frittenlove‘-Pommes tatsächlich ein bisschen zu perfekt. Der Food-Trend geht ja immer mehr zur Natürlichkeit und die Fritten lassen nicht mehr vermuten, dass sie von der Kartoffel abstammen. Andererseits tun das ja auch nicht alle Sorten. Geschmacklich und von der Konsistenz finde ich sie aber top – außen schön knusprig und innen weich. Meine Favoriten sind die Sorten ‘Kartoffelrösti‘ und ‘Kichererbsen‘. Die halten wirklich, was ihr Name verspricht. ‘Mediterran‘ und ‘Kürbiskern‘ fand ich im Vergleich ein bisschen langweilig. 

 

Ulrike: "Mein Lieblingsprodukt aus der Sendung"

Am besten haben mir die Geschmacksrichtungen ‘Kichererbsen‘ und ‘Kartoffelrösti‘ gefallen – das war wirklich mal etwas anderes und total lecker. Bei den ‘Rosmarin‘-Fritten sind die Kräuter beim Frittieren abgefallen, sodass die Pommes ganz normal aussehen. Die ‘Rosmarin‘-Pommes sollte man auf jeden Fall als letztes zubereiten, da alle Fritten, die wir danach gemacht haben, auch ein wenig nach Rosmarin geschmeckt haben. Trotzdem sind die Pommes bisher mein Lieblingsprodukt aus der ‘Höhle der Löwen‘. Als Fritten-Fan würde ich ‘Frittenlove‘ auf jeden Fall kaufen.

Nährwerte am Beispiel "Kartoffelrösti" pro 100 Gramm

Energie: 951kJ / 288 kcal, Fett: 12g, Kohlenhydrate: 23g davon Zucker: 1,6g, Ballaststoffe: 4,7g, Eiweiß: 4,6g, Salz: 1,3g.

Fazit

Bei uns kamen die Pommes super an, besonders die Sorten "Kichererbsen" und "Kartoffelrösti" haben gepunktet. Die anderen Geschmacksrichtungen waren dagegen eher unspannend. Kein Wunder, dass auch Frank Thelen bei dem Deal anbeißt. Er reißt sich das lukrative Geschäft unter den Nagel und sichert sich für 120.000 Euro ganze 20 Prozent der Firmenanteile.

Hier findest du weitere Produkte aus "Die Höhle der Löwen"!

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

"Die Höhle der Löwen": Eklat um Gründerin

"Die Höhle der Löwen": So viel wird hinter den Kulissen wirklich gezofft

"Die Höhle der Löwen": Das taugt "Spooning Cookie Dough"