Menowin Fröhlich: Schock-Aus bei "Big Brother"!

Er bricht die Show-Teilnahme ab

Auch die "Big Brother"-Kandidaten bleiben nicht von der Corona-Krise verschont. Besonders Menowin Fröhlich, 32, haderte damit, seine Familie in den Krisenzeiten allein zu lassen. Wie Sat.1 inzwischen offiziell bestätigte, hat Menowin jetzt die Reißleine gezogen und das "Big Brother"-Haus verlassen! 

Menowin Fröhlich: Er wollte raus!

Bis letzten Montag (17.03.20) wussten die Bewohner noch fast nichts vom Corona-Virus: Schließlich sind sie komplett abgeschottet von der Außenwelt. Doch der Sender "Sat.1" sah sich in der Pflicht, die Kandidaten über die verschärfte Lage in Deutschland zu informieren.

Hinter einer Glasscheibe berichteten Moderator Jochen Schropp und „Big Brother“-Arzt Andreas Kaniewski, wie es außerhalb des BB-Containers aussieht: Das öffentliche Leben kommt in Deutschland langsam zum Erliegen, die Zahl der Infizierten steigt und besonders gefährdet sind ältere Menschen und Patienten mit Vorerkrankungen.

Den Angehörigen der Bewohner scheint es gut zu gehen - für Kandidat Menowin reicht diese Gewissheit allerdings nicht. Bereits gestern (Episode 37, 23.03.) verkündete er, dass er gehen wolle, wurde im letzten Moment jedoch von einem Anruf seiner Frau Senay zurückgehalten, die ihn vom Verbleib in der Show zu überzeugen versuchte ... 

Mehr zu Menowin Fröhlich:

 

 

"Big Brother"-Aus: "Ich habe da draußen fünf Kinder"

In der gestrigen Live-Show (23.03.) merkte man dem ehemaligen DSDS-Kandidaten bis zur Nominierung allerdings nichts an. Dann sprudelte es jedoch aus ihm heraus:

Aufgrund der Ereignisse werde ich das Haus freiwillig verlassen. Ich habe ja Familie und fünf Kinder. Ich mache mir große Sorgen ...

Doch ein Anruf von Menowins Frau hielt ihn in letzter Minute zurück - Moderator Jochen Schropp mahnte: 

Deine Frau hat sich gemeldet. Sie möchte auf keinen Fall, dass du ausziehst! Sie will mit dir sprechen. Sie möchte, dass du im Haus bleibst. Sie sieht keinen Vorteil, wenn du nach Hause kommst!

Menowin Fröhlich: Fetter Bruderkuss zum Abschied

Wie Sat.1 jetzt bestätigt hat, hat der ehemalige DSDS-Zweitplatzierte nun endgültig die Reißleine gezogen. Direkt nach der Live-Show soll er im Sprechzimmer seine Entscheidung verkündet haben - die Sorge um seine Familie in Zeiten von Corona sei einfach zu groß.

Ich finde die Berichterstattung einfach übertrieben krass. Ich weiß, dass meine Frau will, dass ich hier drinnen weitermache. Ich bin ein erfahrener, erwachsener Mann. Ich habe da draußen fünf Kinder und ich möchte einfach bei meiner Familie sein!,

so Menowin zu seinem freiwilligen Aus. Besonders emotional: Am Gartentor des Blockhauses verabschiedet er sich von Denny, mehrfach nehmen sich die beiden in den Arm.

Ich habe auf jeden Fall viel von dir gelernt,

 so der Sänger zu seinem Blockhaus-Trainer. Ein letzte Umarmung und einen Bruderkuss und der 32-Jährige ist raus. Nach 14 Tagen und rund 10 Kilo leichter hat Menowin freiwillig "Big Brother" verlassen. Klingt nach einer dramatischen 38. Episode - wir dürfen gespannt sein! 

  • "Big Brother" läuft wochentags ab 19 Uhr auf Sat.1 sowie jederzeit auf Joyn

Was sagst du zu Menowins Show-Aus?

%
0
%
0