"The Walking Dead": Stirbt "Maggie" den Serientod?

Welche Anzeichen für den Ausstieg von Lauren Cohan sprechen

Die Fans von Fällt Der zweite Teil der sechsten Staffel soll viele Schockmomente für die Fans bereit halten. Lauren Cohan erfreut sich auch in Hollywood wachsender Beliebtheit. Was würde

Die beliebte Erfolgsserie „The Walking Dead“ geht in den USA in die nächste Runde: Ausgerechnet an Valentinstag (14. Februar 2016) kehrt die blutige Zombie-Serie mit dem zweiten Teil der sechsten Staffel aus der Winterpause zurück. Seit Monaten warten die Fans auf das langersehnte Wiedersehen zwischen „Glenn“ alias Steven Yeun, 32, und „Maggie“ alias Lauren Cohan, 34, denn seit sich der beliebte Darsteller nur knapp aus einer Horde von Beißern retten konnte, haben sich die zwei noch nicht wiedergesehen. Nun gibt es immer mehr Anzeichen, dass es vielleicht nicht mehr zu der erhofften Reunion des Liebespaares kommen könnte...
 

Steigt Lauren aus?

Die Fans von "The Walking Dead" haben sich wohl mittlerweile schon daran gewöhnt, dass regelmäßig einer der beliebten Hauptcharaktere den Serientod sterben muss. So ging es bereits "Tyreese" alias Chad Coleman oder auch "Beth" alias Emily Kinney an den Kragen. Nachdem die Zuschauer noch vor wenigen Wochen um Serien-Liebling "Glenn" bangen mussten, sorgen sich die Fans nun um einen anderen beliebten Charakter, denn es könnte sein, dass "Maggie" alias Lauren Cohan die Zombie-Serie verlassen wird.

Kein Wiedersehen mit "Glenn"

Die große Sorge um das Wohlergehen von "Maggie" liegt ausnahmsweise mal nicht an diversen Experten, welche fleißig Trailer analysieren, sondern an Lauren Cohan selbst. Diese schürt im Interview mit "ET Online" die Angst bei den Zuschauern, dass sie ihren Mann "Glenn" trotz dessen Rettung wohl nie wieder in die Arme schließen wird. Dies wäre eine Wendung in der "TWD"-Geschichte, die wohl tragischer nicht sein könnte. Seit mehreren Folgen befindet sich "Maggie" nämlich auf der verzweifelten Suche nach "Glenn" und wie die Zuschauer bereits wissen, erwartet sie ein Kind von ihrem Ehemann. Würde die Aktrice wirklich den Serientod sterben, wäre das wohl ein riesiger Schock, doch genau das könnte jetzt in naher Zukunft passieren:

Wir sollten uns definitiv mindestens so viele Sorgen wie immer machen um die Sicherheit unserer Charaktere. Es wird einige sehr heftige Schockmomente und Zombie-Attacken geben,

erklärt Lauren im Interview und weiter:

Ich glaube, dass das kommende Drama die Fans ganz schön fesseln wird.

Eine ziemlich zweideutige Aussage, die die Fans aufhorchen lässt. Doch das ist noch nicht alles: Die 34-jährige Schauspielerin scheint sich auch in Hollywood wachsender Beliebtheit zu erfreuen. So stand sie bereits für den Horrorfilm "The Boy" vor der Kamera und auch die Macher eines anderen Blockbusters sind bereits auf den schönen Serien-Star aufmerksam geworden: Lauren wird in "Batman V Superman" zu sehen sein.

Ein großer Erfolg für die Schauspielerin, doch auch ein Grund zur Sorge für die Fans. Muss sich Lauren vielleicht schon bald zwischen Kino und "The Walking Dead" entscheiden oder ist das vielleicht längst passiert? Und was würde das für "Maggie", "Glenn" und den weiteren Serien-Verlauf bedeuten?

Wir dürfen auf jeden Fall gespannt sein, womit uns die Macher der Serie im zweiten Teil der Serie schocken wollen.

Was denkt ihr über den möglichen Ausstieg von Lauren Cohan?

%
0
%
0