Große Liebe: Mandy Capristo checkt mit Mr. Capristo am Flughafen ein

Ihr Mops Capone hat eine große Bedeutung für die Sängerin

Mandy und ihr Mops, Mr. Capone Capristo gehen durch dick und dünn. Mandy Capristos aktuelles Projekt ist die Jury von DSDS. Doch es sieht ganz danach aus, als würden sich Mandy und Mesut Özil einander wieder annähern.

Auch wenn die Zeichen für ein Liebes-Comeback von Mandy Capristo, 24, und Profi-Kicker Mesut Özil, 26, gut stehen sollen, gibt es nur einen, der den Platz im Herzen der Sängerin ganz sicher hat: Ihr Mops „Don Capone“. Mit ihrem Vierbeiner im Schlepptau checkte die Ex-„Monrose“-Sängerin im Flughafen ein. Zumindest im tierischen Sinne hat Mandy also ihren Mr. Right schon gefunden und nennt ihn auf Instagram „Mr. Capristo“.

Nach dem Schock über die unschöne Trennung des Traumpaares kamen in den letzten Tagen erste Hoffnungsschimmer für ein Liebes-Comeback auf. Es wurde berichtet, dass die beiden sich immerhin ausgesöhnt hätten und dass Fußsballer Mesut Özil seine Zeit in Deutschland effektiv nutze, um Mandy zurück zu gewinnen.

Liebes-Comeback mit Mesut?

Doch abgesehen von der Männerwelt, in der sie durchaus begehrt ist, bleibt einer der hübschen Mandy treu: Vierbeiner Don Capone war, als es ihr schlecht ging, Kuschelersatz und Seelentröster und auch jetzt weicht er der Sängerin nicht von der Seite. Kein Wunder also, dass Mandy ihn bereits scherzhaft ihren Ehemann nennt.

Treuer Mr. Capone Capristo

Denn auf Instagram postete der Star ein Foto von sich am Flughafen, mit dem kleinen Mops auf ihrem Schoß. Dazu schreibt Mandy: „Mrs und Mr. Capristo wir sind bereit an Bord zu gehen“. Sogar farblich passen Mandy, mit braunem Hut und ihrer braunen Mähne und Don Capone zueinander.

Tierische Liebe

Doch keine Sorge, Mandy scherzt nur, denn auch schon im vergangenen Monat postete die schöne Sängerin ein Video von ihrem Mops, der – scheinbar nach Aufmerksamkeit und Zuneigung lechzend – seinen Kopf auf das Laptop seines Frauchens legte und sie damit bei der Arbeit störte. In diesem Zusammenhang jedoch „nannte“ Don Capone sie jedoch „Mum“.

Innige Beziehung zum Hund hin oder her, wir wünschen Mandy, dass sie bald wieder Glück in der Liebe hat!

 

"Mrs and Mr. Capristo we are Ready for Boarding" #airport x M

Ein von Mandy Grace Capristo - Music (@mandygracecapristo) gepostetes Foto am