Beziehungs-Aus: Darum leiden Frauen mehr unter einer Trennung!

Frauen heulen und Männer gehen feiern, woran liegt das?

Ja, Ausnahmen bestätigen die Regel. Nicht jeder Mann steckt eine Trennung so einfach weg, aber dennoch wesentlich mehr, als bei uns Frauen. Wir leiden, jaulen, heulen und wechseln acht Mal am Tag unsere Meinung. Er? Trifft sich mit den Jungs und geht feiern. Dafür gibt es einen ganz einfachen Grund!

Wenn es bisher nur ein Eindruck war, dass Frauen mehr unter einer Trennung leiden, als Männer, werdet ihr jetzt ganz schön in die Röhre gucken, denn es ist eine Tatsache!

Studie belegt, dass Frauen mehr unter einer Trennung leiden, als Männer...

Die Universität Birmingham hat eine Studie zum Thema Trennungsschmerz veranlasst und fast 6000 Menschen aus knapp 100 Ländern befragt, wie groß ihr Liebeskummer bisher war. Ein einfaches Bewertungssystem mit einer Skala von 1-10 sollte den Grad des Kummers einordnen. Hierbei war die 10 das Höchste und stand somit für den größten und unerträglichsten Schmerz überhaupt. Diese Skala umfasste sowohl den psychischen, als auch den physischen Schmerz. Denn oft findet Liebeskummer nicht nur im Kopf statt, sondern wirkt sich psychosomatisch auf den ganzen Körper aus. Wenn es einem zum Beispiel nach einer Trennung von einem geliebten Menschen geistig so richtig schlecht geht, kommt es häufig vor, dass es einem auch körperlich nicht gut geht. Anzeichen wie Kopfschmerzen, Schwäche, Gliederschmerzen und andere Formen des allgemeinen Unwohlseins, sind nicht unüblich.

Die Studie bestätigte, dass Frauen in der Regel wirklich mehr leiden als Männer, denn die meisten Frauen der Studie nannten Zahlen auf der Skala im oberen Bereich.

Liebeskummer: Er tanzt schon, wir heulen...

Doch wie kann es sein, dass wir noch rückwärts von der Couch hängen und Celine Dion mitsingen, während er zu „Drop it like it‘s hot“ durch den nächsten Club springt?

Die Erklärung ist ganz einfach und leider ist das Problem damit auch kaum lösbar, außer mit unserem Verstand.

Die Ursache für dieses Phänomen ist die Evolution. Während Männer ursprünglich dafür gemacht sind für den Bestand der Rasse alles zu begatten, was nicht bei drei auf dem Baum ist, wollen Frauen lieber „Höhle“, also Haus, Kinder und Sicherheit. Deshalb setzen sich Frauen nach einer Trennung auch intensiver mit dem Thema auseinander und versuchen herauszufinden, was eigentlich schief gelaufen ist, bevor sie sich einen neuen Mann suchen, damit beim nächsten Versuch alles glatt läuft und somit die Sicherheit, die wir Frauen meist brauchen, auch erhalten bleibt.

Aber Kopf hoch Mädels, ein bisschen verstandgesteuert sind ja auch Männer und daher holt sie der Liebeskummer dann oft ein, wenn sie sich ihre Neue begucken und sie irgendwie nicht glücklich sind...

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News