Britney Spears: Ihr Sohn bettelt um ihre Liebe

Britney Spears: Ihr Sohn bettelt um ihre Liebe

Es bricht einem das Herz! Im US-TV hat Britney Spears‘, 40, jüngster Sohn Jayden James, 15, jetzt offen über sein Verhältnis zu seiner berühmten Mutter gesprochen.

Britney Spears' Sohn Jayden: Hin- und hergerissen 

Dabei wird deutlich, wie sehr
 er hin- und hergerissen ist zwischen seiner Mama und dem Rest der Spears-Familie. Er und sein älterer Bruder Sean Preston, 16, "sind beide durch so viel Druck gegangen in der Vergangenheit", sagt der 15-Jährige.

Deswegen waren sie auch nicht bei Brits Hochzeit. "Es war einfach kein guter Zeitpunkt, um hinzugehen. Ich freue mich wirklich für sie, aber sie hat nicht die ganze Familie eingeladen. Wenn nur ich und Preston gegangen wären, weiß ich nicht, ob das gut gewesen wäre", so Jayden.

Im Gegensatz zu seiner Mutter, die öffentlich gegen ihre Eltern Jamie und Lynne Spears wettert, zeigt der Teenager Verständ
nis für seine Großeltern
 – vor allem seinen Opa
 und dessen Vormundschaft für Britney.

Ich
 glaube, es war ein Vater, der sich um seine
 Tochter kümmerte. Vielleicht hat die Vormundschaft ein bisschen zu lange gedauert. Deshalb haben die Leute einen Hass auf ihn entwickelt. Aber Preston und ich fühlen uns schlecht – wir wollen ihn sehen.

Seine Mutter will Jayden dagegen nicht sehen. "Die Art der Umgebung, die sie uns bot, war für mich und meinen Bruder nicht sehr angenehm", sagt er.

Zu wenig Liebe für beide Kinder?

Er habe noch heute ein schlechtes Gewissen gegenüber seinem Bruder:

Ich denke, Mama hatte Probleme damit, uns beiden genug Aufmerksamkeit und
 dieselbe Liebe zu zeigen. Und ich denke, sie hat Preston nicht genug davon gezeigt und ich fühle mich wirklich schlecht deswegen.

Auch Britneys Nackt-Postings auf Instagram sind den Teenagern extrem unangenehm. "Es ist fast so, als müsste sie etwas auf Instagram posten, um Aufmerksamkeit zu bekommen. Das geht seit Jahren und Jahren und Jahren so und die Chancen stehen gut, dass es nie aufhören wird. Ich hoffe, dass sie irgendwann aufhören wird.“

So reagierte Britney

Doch die 40-Jährige denkt nicht daran. Via Instagram stellte sie klar:

Meine Liebe zu meinen Kindern kennt keine Grenzen und es macht mich zutiefst traurig, seine Klage zu hören, dass ich seine Erwartungen als Mutter nicht erfüllt habe.

Außerdem wolle sie sich weiter ausziehen. Das dürfte das Verhältnis zu ihren Söhnen nicht gerade besser machen ...

Text aus der IN-Printausgabe von: Julia Zuraw

Weitere spannende Star-News liest du in der aktuellen IN – jeden Mittwoch neu am Kiosk

Lade weitere Inhalte ...