Britney Spears: Stich ins Herz! Sohn Jayden packt aus

Britney Spears: Stich ins Herz! Sohn Jayden bricht sein Schweigen

Was muss Britney Spears noch alles erdulden? Gerade erst hat die 40-Jährige die jahrelange Vormundschaft ihres Vaters Jamie, 70, hinter sich gelassen und konnte ihren Freund Sam Asghari, 28, heiraten. Dann schaltete sich zunächst Ex-Mann Kevin Federline, 44, unrühmlich in die öffentliche Debatte ein, warf Britney vor, eine schlechte Mutter zu sein und dass ihre beiden Söhne sie nicht sehen wollten. Nun der nächste Schock: Brits jüngerer Sohn Jayden bricht sein Schweigen. Und was der 15-Jährige jetzt offenbart, dürfte die Pop-Prinzessin ins Mark treffen. Doch Spears reagiert prompt. 

Britney Spears’ Sohn Jayden: Bittere Worte über seine Mutter

Jayden James Federline, der 15 Jahre alte Sohn von Popstar Britney Spears und ihrem Ex-Mann Kevin Federline, äußert sich in einem Interview zu seiner Beziehung mit seiner Mutter. Das Interview soll im Rahmen einer Doku am Wochenende beim britischen Sender ITV News ausgestrahlt werden, doch verschiedene Portale zitieren vorab bereits daraus.

"Wenn es ihr besser geht, will ich sie wirklich gerne wiedersehen"

Was sagt Jayden über die Beziehung zu seiner Mutter?

Ich glaube zu 100 Prozent, dass es gekittet werden kann. Es wird nur viel Zeit und Bemühung brauchen. Ich will einfach, dass es ihr mental besser geht. Wenn es ihr besser geht, will ich sie wirklich gerne wiedersehen.

Autsch! Ein Schlag ins Gesicht für die 40-Jährige - denn Jayden unterstellt ihr, dass es ihr derzeit immer noch schlecht geht.

Zu Brits Nacktfotos: "Ich hoffe für mich, dass sie aufhören wird"

Auch auf Britneys Social Media-Nutzen geht der Teenager ein. Kevin Federline hatte zuvor in einem Interview verraten, dass die Jungs unter Britneys Nacktfotos, die sie ständig von sich postet, leiden.

Social Media hilft ihr … Also wenn es das ist, was sie tun will, will sie das tun. Ich werde sie nicht deswegen hassen. Gleichzeitig sollte sie realisieren, was es ist, das dazu führt, dass sie ihre Familie nicht mehr liebt. (...) Es ist fast so, als müsste sie etwas auf Instagram posten, um etwas Aufmerksamkeit zu bekommen. Das geht seit Jahren und Jahren und Jahren so und die Chancen stehen gut, dass es nie aufhören wird, aber ich hoffe für mich, dass sie aufhören wird.

Jayden bevorzugt? "Sie hat Preston nicht genug Liebe gezeigt"

Jayden setzt sich auch für seinen Bruder ein und wirft seiner Mutter vor, Fotos von beiden veröffentlicht zu haben, obwohl Bruder Sean Preston, 16, das nicht will.

Ich denke, Mama hat Probleme damit gehabt, uns beiden genug Aufmerksamkeit und dieselbe Liebe zu zeigen, und ich denke, sie hat Preston nicht genug davon gezeigt und ich fühle mich wirklich schlecht deswegen,

so der 15-Jährige. Damit deutet er an, dass der Ex-Disney-Star eins seiner Kinder bevorzugt hat. “Wir sind beide durch so viel Druck gegangen in der Vergangenheit, dass es nun unser sicherer Platz ist, um das emotionale Trauma zu bewältigen, durch das wir gegangen sind, um zu heilen, unseren mentalen Zustand.

Jayden fügt über seinen ein Jahr älteren Bruder hinzu:

Er passt immer auf mich auf und ich auf ihn. Wir sorgen dafür, dass wir beide psychisch gesund sind.

Die beiden Jungs leben bei ihrem Vater Kevin, dessen Ehefrau Victoria Price sowie Kevins Kindern aus einer früheren Beziehung – Kori, 20, und Kaleb, 18 – sowie dessen beiden Kindern mit Victoria, Jordan, 11, und Peyton, 8. “Ich fühle, dass dies mein sicherer Platz ist. Mein Zuhause. Ich liebe alle hier.

Über Britneys Vater und Mutter: "Sie sind keine schlechten Menschen!"

Ihren Großvater Jamie Spears, den Vater von Britney, haben sie allerdings lange nicht gesehen. Doch Jayden nimmt auch ihn in Schutz und sagt, dass er ihn von ganzem Herzen liebt und Britney irgendwann verstehen werde, dass Jamie ihr nur ein guter Vater sein wollte, als er ihr Vormund war. Auch seine Oma Lynne Spears sei kein schlechter Mensch, der Familienstreit gehe nun aber schon seit Jahren.

Sie sind keine schlechten Menschen! Sie wissen, was wir jetzt durchmachen. Sie wollen, dass unsere Zukunft das ist, was wir wollen. Sie wollen einfach nur auf uns aufpassen. Memow und Onkel Bryan sind ein guter Teil unseres Lebens. Sie haben mir beigebracht, wie ich mit Dingen umgehen soll.

Worte, die für die "Baby, One More Time"-Sängerin wie Hohn klingen dürfen. Weltweit hatten Spears' Schilderungen vor Gericht von jahrelangen Drangsalierungen und von Missbrauch durch die eigene Familie für Entsetzen gesorgt. Dass nun ihr eigenes Kind diejenigen verteidigt, die ihr Leben in ein Martyrium verwandelten, dürfte ein Stich ins Herz sein. 

Auch warum er und sein Bruder Sean Preston nicht zu ihrer Hochzeit im Juni gegangen sind, verrät er. “Zu der Zeit war es einfach keine gute Zeit, um hinzugehen”, versucht Jayden zu rechtfertigen, warum er die Heirat seiner Mutter schwänzte. 

Ich sage nicht, dass ich mich nicht für sie freue. Ich freue mich wirklich sehr für beide, aber sie hat nicht die ganze Familie eingeladen und dann, wenn es nur ich und Preston gewesen wären, sehe ich einfach nicht, wie die Situation im Guten geendet hätte.

"Vielleicht können wir eines Tages zusammensitzen und wieder reden"

Was er seiner Mutter heute sagen würde?

Ich liebe dich sehr. Ich hoffe das Beste für dich. Vielleicht können wir eines Tages so zusammensitzen und wieder reden.

Er glaubt auch, dass die Vormundschaft zu lange lief und Britney zu viel arbeiten musste.

Hintergrund: Britney Spears & Kevin Federline

Von 2004 bis 2007 war Britney Spears mit ihrem ehemaligen Backgroundtänzer Kevin Federline verheiratet. Nach der Scheidung bekam er das Sorgerecht für die gemeinsamen Söhne zugesprochen. Die Sängerin verbarrikadierte sich im Januar 2008 mit ihren Kindern in ihrem Haus. Wenig später wurde die Sängerin in eine Klinik zwangseingewiesen. Ihr Vater Jamie Spears wurde von einem Gericht als Betreuer eingesetzt. Erst im November 2021 hob eine Richterin die Vormundschaft von Jamie Spears auf - vorausgegangen waren weltweite "Free Britney"-Proteste.

Britney Spears' emotionale Reaktion auf Instagram

Britney antwortete am Donnerstagabend in einem Instagram-Post auf die Aussagen ihres Sohnes und die Online-Kommentare. Sie sagte, die Liebe für ihre Kinder “hat keine Grenzen und es macht mich sehr traurig, seinen Aufschrei, ich hätte als Mutter seine Erwartungen nicht erfüllt, zu hören.”

Britney schießt zurück: "Ich habe eurem Vater geholfen, der 15 Jahre keinen Job hatte"

Gleichzeitig schoss sie in einem mehrseitigen Post gegen ihren Ex, warf ihm Drogenkonsum vor und dass er die gemeinsamen Söhne gegen sie instrumentalisieren würde. 

Ich habe eurem Vater geholfen, der seit 15 Jahren keinen Job mehr hatte,

so Brit. Es ist ein offenes Geheimnis, dass Tänzer Federline, seine Ehefrau und die gemeinsamen Kinder von Britneys Unterhalt leben. Spears schreibt außerdem, Federline würde jeden Gras rauchen, was den beiden Teenagern vermutlich gefallen würde.

Es ist furchtbar zu sehen, wie heuchlerisch euer Vater ist, indem er sagt, die Medien seien furchtbar und euch gleichzeitig mit ihnen über persönliche Angelegenheiten reden lässt,

schimpft sie. 

Dass mit diesem öffentlichen Schlagabtausch nun Ruhe im Hause Spears und Federline einkehren wird, ist mehr als unwahrscheinlich. 

Verwendete Quellen: Entertainment Tonight, Daily Mail, Access Hollywood, RadarOnline, Instagram/Britney Spears

Lade weitere Inhalte ...