Die Reimanns: Trauriger Abschied

Die Reimanns: Trauriger Abschied

Die Reimanns wachsen weiter: Vor einigen Wochen wurde bekannt, dass Tochter Janina erneut Mama geworden ist. Oma Manu Reimann, 54, verlor keine Zeit, um ihr Enkelkind kennenzulernen, doch nur wenig später flossen bittere Tränen ...

Die Reimanns: Schmerzhafte Trennung

Knapp 18 Jahre ist es her, dass sich Konny und Manu Reimann dazu entschieden, Deutschland den Rücken zu kehren und von Hamburg nach Texas auszuwandern. Begleiten ließen sie sich schon damals von TV-Kameras, bis heute sind die Reimanns nicht aus dem Fernsehen wegzudenken und sind als Deutschlands bekannteste Auswanderer.

Vor einigen Jahren entschieden sich Manu und Konny dann dazu, von Texas nach Hawaii zu ziehen - allerdings ohne ihre Kinder Janina und Jason. Das führt dazu, dass die Reimanns sowohl ihren Sohn und ihre Tochter als auch ihre mittlerweile vier Enkelkinder eher selten zu Gesicht bekommen.

Auch spannend: Die Reimanns: Fans schockiert! "Wie hält man das aus?"

Manu Reimann kämpft mit den Tränen - "Ich hasse das"

Dabei war die Freude zu Beginn der neuen Staffel von "Die Reimanns" riesig, denn gleich in den ersten Episoden erreichten Manu und Kony tolle Neuigkeiten, als bekannt wurde, dass Tochter Janina erneut Mama geworden ist - allerdings im knapp 4000 Kilometer entfernten Portland. Kein Problem für die 54-Jährige, die sich in der neuesten Folge (16. Oktober) sofort in den Flieger setzte, um ihre Enkeltochter Ayla kennenzulernen.

Ein Besuch, der für Manu Reimann mit großer Freude, aber auch bitteren Tränen verbunden war, denn der Auswanderin wurde noch einmal schmerzlich bewusst, wie weit sie von ihren Kindern und Enkelkindern entfernt lebt und wie viel sie von ihnen verpasst:

Wenn Charly dann halt hierhin rennt und dahin rennt, Verstecken spielen will, Ball spielen will, dann rennt man halt immer hinterher und macht das. Man hat ja nur ein paar Tage im Prinzip und dann reist man ja schon wieder ab,

erklärt Manu unter Tränen.

Logisch also, dass auch beim Abschied kein Auge trocken blieb: "Jetzt ist es wieder Zeit, nach Hause zu fliegen und tschüss zu sagen. Ich hasse das. Ich mache das wirklich nicht gerne, das kann jeder nachvollziehen, der vielleicht auch ein bisschen weiter weg wohnt von seinen Enkeln. Das ist immer schwer, tschüss zu sagen. Aber man sieht sich ja wieder", zeigte sich Manu aufgelöst.

Bleibt zu hoffen, dass es bis zum nächsten Wiedersehen nicht allzu lange dauert!

Auch spannend: Die Reimanns: Von was leben sie?

"Willkommen bei den Reimanns" läuft seit dem 25. September 2022 immer sonntags um 20:15 Uhr bei Kabel Eins und auf Joyn.

Verwendete Quellen: "Die Reimanns"/Kabel Eins

Lade weitere Inhalte ...