Dieter Bohlen: Erstes Statement zum DSDS-Aus

Dieter Bohlen: Erstes Statement zum DSDS-Aus - "Ich plane Großes"

Es war DIE Schock-Nachricht für alle DSDS-Fans: Dieter Bohlen, 67, sitzt nicht mehr in der Jury der RTL-Show. Jetzt meldet sich der Poptitan erstmals mit einem Statement zurück.

Dieter Bohlen bricht sein Schweigen

Das DSDS-Aus von Chef-Juror Dieter Bohlen kam völlig unerwartet. Nachdem RTL vor Kurzem verkündete, das Casting-Format sowie "Das Supertalent" ohne den Poptitan weiterzuführen, häuften sich die Schlagzeilen. Was steckt wirklich hinter der Trennung des Senders vom Jury-Urgestein? Laut "Bild" soll es hinter den Kulissen alles andere als friedlich abgelaufen sein.

Während bei seinen Fans Empörung ausbrach, schwieg Dieter zu seinem Rauswurf - bis jetzt. Gestern Abend meldet er sich nach langer Funkstille endlich wieder bei Instagram zu Wort.

Ihr habt leider lange nichts von mir gehört. Sorry dafür, das tut mir echt leid. Aber es ging so viel ab, Leute. Jeden Tag haben irgendwelche Leute angerufen, jeden Tag war was,

Dieter Bohlen nach DSDS-Aus: "Ich plane Großes"

Obwohl Dieter mit Sicherheit ein paar anstrengende Tage hinter sich hat, zeigt er sich mit einem Lächeln im Gesicht. Seinem DSDS-Jury-Vorsitz trauert er offenbar nicht wirklich hinterher. Der 67-Jährige blickt positiv in die Zukunft: "Ich bin super zufrieden mit der Situation im Moment. Ich bin natürlich ganz gespannt drauf, was jetzt in Zukunft passiert."

Außerdem verspricht er seinen Fans, weiterhin in den sozialen Netzwerken für sie da zu sein. Auf Instagram, Tik Tok und Co. werden wir den Poptitan also nicht missen müssen:

Ich plane Großes, ihr werdet von mir hören.

Lade weitere Inhalte ...