Dieter Bohlen: Triumph über Florian Silbereisen!

Dieter Bohlen: Triumph über Florian Silbereisen!

Was für eine Genugtuung! Während sein Nachfolger Florian Silbereisen, 40, scheitert, kann Pop-Titan Dieter Bohlen, 68, entspannt sein Comeback planen.

  • Florian Silbereisen muss als Juror bei "DSDS" viel Kritik einstecken
  • Ob Dieter Bohlen sich darüber freut?
  • Er kann jetzt in Ruhe ein Comeback planen

Florian Silbereisen: DSDS-Pleite

Seitdem Dieter Bohlen nicht mehr bei "Deutschland sucht den Superstar" in der Jury sitzt, scheint es mit dem Format noch mehr den Bach herunterzugehen. Die neue Besetzung um Florian Silbereisen wird im Netz immer wieder kritisiert. Und nicht nur das: Die Einschaltquoten der Castingshow sind inzwischen so schlecht wie noch nie! Schon zum fünften Mal in Folge schalteten weniger als zwei Millionen Menschen ein.

In der Zielgruppe wurde mit nur noch 9,3 Prozent Marktanteil ein neuer Negativ-Rekord aufgestellt,

heißt es auf der Webseite des Branchendienstes "dwdl". "RTL hat bestimmt mehr von Florian Silbereisen erwartet. Schließlich wollte man ein neues Publikum ansprechen. Doch das scheint leider nirgendwo zu finden zu sein", so ein TV-Experte.

Dieter Bohlen schadenfroh?

Worte, die in Dieters Ohren wie Musik klingen müssen. Schließlich hatte er Flori im letzten Jahr noch zu sich in die Jury geholt. Doch dann musste er mitansehen, wie der Schlagersänger plötzlich seinen Platz einnahm, nachdem er selbst von RTL bei DSDS und "Das Supertalent" rausgekickt wurde.

Gut möglich also, dass er jetzt große (Schaden-)Freude empfindet. Angeblich soll Dieter bald sogar noch einen draufsetzen. Denn mit Kumpel Pietro Lombardi plant er offenbar sein großes Comeback. Das deutete der Sänger kürzlich auf Instagram an, als er sich über DSDS echauffierte:

DSDS ist unser Zuhause. Ich hab gestern geschaut und war traurig, dich nicht zu sehen. Das sind deine Formate und ich hoffe, das wird spätestens jetzt allen klar. #wirkommenzurück. Alles mit der Zeit. Ein Team

versprach der "Cinderella"-Interpret. Branchenkenner sind sich sicher, dass ein gemeinsames Casting-Format der beiden durch die Decke gehen würde: "Das Interesse wäre gigantisch. Und mit den beiden in der Jury verspricht es, ein Mega-Erfolg zu werden", heißt es. Und das wäre für Dieter wohl die ultimative Rache an RTL – und an Florian.

Text aus der aktuellen OK!-Printausgabe von: Nathali Söhl

Weitere spannende Star-News liest du in der aktuellen OK! – Jeden Mittwoch neu am Kiosk!

Lade weitere Inhalte ...