Heidi Klum: Große Sorge um Tom Kaulitz

Heidi Klum: Große Sorge um Tom Kaulitz

Tom Kaulitz, 33, hat mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Die Lage scheint ernst zu sein ...

Heidi Klum sorgt sich um Tom Kaulitz' Gesundheit

Auf der Bühne gibt er alles, wirkt kraftvoll und stark. Aber hinter den Kulissen sieht es ganz anders aus: Tom Kaulitz ist angeschlagen. Im Podcast "Kaulitz Hills – Senf aus
Hollywood" enthüllte er jetzt im Gespräch mit seinem Zwillingsbruder Bill, dass er wegen einer Krankheit, die er nicht weiter erklärt, behandelt werden musste: "Wenn der Arzt warnt, dass es 'ungemütlich' wird – das ist eine komplette Untertreibung", schildert der Musiker seine traumatischen Erlebnisse und betont, er habe bei dem Prozedere große Schmerzen erlitten. Das klingt beunruhigend!

Bei Heidi Klum müssen deshalb alle Alarmglocken schrillen. Seit fast fünf Jahren ist sie super happy mit dem Tokio-Hotel-Star, strahlt an seiner Seite so breit wie noch nie und postet ständig verliebte Bilder und Videos. Dass es ihrem Liebsten nicht gut geht, erfüllt sie natürlich mit Sorge. Bill erzählt:

Alle zwei Minuten gefühlt bekomme ich einen Anruf von deiner Frau, wo dann wieder kommt: 'Wir sind wieder auf dem Weg in die Notaufnahme' – wie ernst kann man das dann noch nehmen?

Auch wenn Bill schon etwas genervt von den ständigen Problemen zu sein scheint: Die taffe Vierfachmutter fährt sicher nicht wegen jedem kleinen Wehwehchen ins Krankenhaus. Sie muss wirklich tief besorgt sein – und lässt dann alles stehen und liegen, um bei Tom zu sein. Bitter: Nicht nur die mysteriöse Krankheit belastet ihn!

Tom hat mit Cluster-Kopfschmerzen zu kämpfen

Erst kürzlich verriet Tom Kaulitz, dass er an Cluster-Kopfschmerzen leidet. Gewöhnliche Medikamente helfen nicht, weshalb er schon einige Spritzen in den Oberschenkel und in den Kopf bekam! Die wiederkehrenden Attacken sind derart schlimm, dass Tom sie als "Selbstmord-Kopfschmerz" beschreibt. Auch Bill schildert es dramatisch:

Deine Augen hängen dann runter oder deine Gesichtshälfte. Ich sehe, dass du gar nicht mehr richtig gucken kannst und dich sofort hinlegen musst und dann muss alles ruhig, schwarz und dunkel um dich sein und du kannst dich fast gar nicht bewegen.

Kein Wunder, dass die Nerven inzwischen blank liegen ...

Artikel aus der aktuellen OK!-Printausgabe von Anja Eichriedler

Noch mehr spannende Star-News gibt es in der neuen OK! - jeden Mittwoch neu am Kiosk!

Lade weitere Inhalte ...