Janine Pink: Unfall-Schock! "Hatte echt viele Schutzengel"

Janine Pink: Unfall-Schock! "Hatte echt viele Schutzengel"

Beinahe hätte Janine Pink, 35, einen lebensgefährlichen Autounfall gehabt — dabei hatte die "Promi Big Brother"-Siegerin ihr Fahrzeug gerade erst reparieren lassen …

Janine Pink: Gefährliche Auto-Panne

Völlig aufgebracht meldete sich Janine Pink vor wenigen Stunden in ihrer Instagram-Story zu Wort und schilderte ihren Followern, welchen Mega-Schock sie am Morgen erlebt hatte. In den letzten Wochen stand die 35-Jährige für die neue RTLZWEI-Sendung "Skate Fever" vor der Kamera, welche im Herbst 2022 ausgestrahlt werden soll. Während der Dreharbeiten wohnte sie in einem Hotel in Köln. Am Montag, 22. August, wollte die ehemalige "Köln 50667"-Darstellerin dann mit ihrem Auto zurück in ihre Heimat Leipzig fahren. Dafür hatte sie zuvor ihren Wagen in eine Werkstatt gebracht, damit die Bremsen repariert werden.

Ich musste ja alle Bremsen neu machen lassen, habe alle Bremsen neu machen lassen, habe 2000 Euro zahlen müssen für den Scheiß, dass die mir einen Tag nach der Reparatur wieder um die Ohren fliegen auf der Autobahn,

schilderte sie nun bei Instagram.

Kurz nachdem sie auf die Autobahn gefahren war, hörte sie nach eigener Aussage einen lauten Knall, woraufhin sie sofort abfuhr. Kurz danach sei ihr Hinterreifen abgesackt und hätte sich nicht weitergedreht — eine gefährliche Blockade, die sie das Leben hätte kosten können.

Glück im Unglück: "Dann wäre ich weg gewesen vom Fenster"

Wie gefährlich die Situation wirklich war, erklärte sie weiter in ihrer Instagram-Story:

Als ich heute früh aufgewacht bin, dachte ich mir: 'Boah, hatte ich echt viele Schutzengel.' Denn wie der nette ADAC-Herr gestern ja schon meinte - das hätte richtig böse ausgehen können, also, ja, dann wäre ich weg gewesen vom Fenster.

Wäre die brünette Beauty nicht abgefahren und der Hinterreifen hätte auf der Autobahn blockiert, dann hätte sich das Fahrzeug wohl mehrfach überschlagen. Nun droht der Werkstatt eine Anzeige: "Ich frage mich wirklich, wer da rumgepfuscht hat. Ich weiß nicht, ob's der Pförtner gemacht hat aus der Werkstatt, also es ist einfach Wahnsinn."

Zum Glück ist Janine am Ende nochmal mit dem Schrecken davon gekommen. Der Schock sitzt aber immer noch tief: "Hätte ich mein Auto nicht noch mal aus der Garage bewegt, wäre ich halt heute auf die Autobahn drauf gefahren und samt meiner Hunde und Gepäck und alles, boah, da will man gar nicht drüber nachdenken."

Verwendete Quellen: Instagram

Lade weitere Inhalte ...