"LOL": 5 Geheimnisse über den Amazon-Hit

"LOL": 5 Geheimnisse über den Amazon-Hit - Na, wer hätte das gewusst?

"LOL – Last One Laughing": Michael Bully Herbig, 53, moderiert die Erfolgsshow von Amazon Prime. Wir verraten euch fünf Geheimnisse über den Comedy-Hit.

"LOL - Last One Laughing": Die Erfolgsshow auf Amazon Prime

Wer lacht, ist raus! In der "Amazon Prime"-Erfolgsshow treten Zehn der erfolgreichsten Comedians Deutschlands in Witz-Duellen gegeneinander an und versuchen unter keinen Umständen zu lachen.

Der "Bullyparade"- Star Michael Bully Herbig moderiert die Comedy-Show seit der ersten Staffel. Dabei werden auch ordentlich die Lachmuskeln der Zuschauer trainiert. Besonders die erste Staffel von "LOL" ging durch die Decke. Doch auch die zweite Ausgabe war so beliebt, dass es mindestens eine weitere geben wird. Die dritte Staffel soll sogar bereits abgedreht sein und im kommenden Jahr erscheinen.

Dem Sieger winken 50 000 Euro für einen guten Zweck. IN verrät, was bislang kaum jemand über den Streaming-Kracher wusste

Das könnte Dich auch interessieren:

"LOL": Die fünf Geheimnisse der Erfolgsshow

1. Schweigepflicht
Wer etwas vor Ausstrahlung der Show ausplaudert, riskiert eine Vertragsstrafe von 250 000 Euro.

2. Die Gagen
Brancheninsidern zufolge sollen die Promis bis zu 100 000 Euro pro Staffel verdienen.

3. Akkordarbeit
Die Produktion einer kompletten Staffel (sechs Folgen von je 30 Minuten) findet innerhalb von nur zwei Tagen statt.

4. Geheimhaltung
Die Kandidaten wissen bis kurz vor Drehstart nicht, mit welchen Kollegen sie zusammenarbeiten werden. Sie werden sogar in verschiedenen Hotels untergebracht.

5. Kopie
"LOL" basiert nicht auf einer neuen Idee, sondern ist eine Adaption des japanischen Erfolgsformats "Hitoshi Matsumoto Presents Documental".

Artikel stammt aus der aktuellen IN-Printausgabe

Mehr spannende Star-News gibt es in der neuen IN - jeden Mittwoch neu am Kiosk!

Lade weitere Inhalte ...