Lucas Cordalis: "Negativ beeinflusst" – Trauriges Geständnis

Lucas Cordalis: "Negativ beeinflusst" – Trauriges Geständnis

Botox? Nein, danke! Lucas Cordalis, 54, fordert einen Beauty-OP-Boykott. Ob seine Frau Daniela Katzenberger, 35, da mitmacht?

Lucas Cordalis: Darum ist er gegen Schönheits-OPs

Selbst bei der zweiten Brust-Operation von Daniela Katzenberger schnurrte ihr Kater brav: "Ich denke, Silikon, wenn es die Frau glücklich macht, hat absolut eine Berechtigung." Lucas Cordalis hielt also auch bei der erneuten Dekolleté-Erweiterung seiner Liebsten das Händchen. "Generell finde ich wichtig, was es mit dir selbst macht. Gar nicht die äußere Wahrnehmung, sondern du fühlst dich dadurch sicherer, stärker, unangreifbarer",  tönte er noch im gemeinsamen Podcast.

Doch offenbar kann Lucas beim Thema Beauty-OP auch die Krallen ausfahren: Der 54-Jährige würde sich in Zukunft nicht unters Messer legen, stellt er jetzt klar. Sein Papa Costa Cordalis (†75) hätte zu viele negative Erfahrungen mit dem medialen Echo nach seinen Eingriffen gemacht:

Mein Vater hat früher Botox und Hyaluron benutzt und dann hat man ihm einen Strick daraus gedreht. (...) Das hat mich so negativ beeinflusst, dass das so ein Thema ist, mit dem ich gar nichts zu tun haben will,

sagt der Schlagerstar-Sohn mit Nachdruck.

Kein Wunder: Das fast maskenhafte Gesicht seines Papas sorgte zu Lebzeiten für viel Gespött. Die öffentliche Demütigung war für Lucas offenbar nur schwer zu ertragen. Wie ein geliebter Mensch für seine Eitelkeit verspottet wird – das will er sicher nicht noch einmal durchmachen.

Bekommt Daniela Katzenberger ein Beauty-OP-Verbot?

Falls Daniela sich also demnächst die Falten unterspritzen lassen möchte, dürften die beiden ein ernsthaftes Problem bekommen. Botox und Hyaluron waren bislang zwar noch kein Thema bei der Doku-Queen, aber das kann sich bei einer Mitt-dreißigerin ganz schnell ändern. Und was, wenn sie die Alterspanik packt? Bekommt sie dann ein Spritzen-Verbot von ihrem Mann?

Sicher wird er ihr nicht wie sonst den Rücken stärken, sondern wohl eher alles tun, um sie davon abzuhalten. "Man erkennt die Jugend am Gang, an der Power, an der Muskulatur. Nur ein glattes Gesicht nützt gar nichts", stellt er klar.

Text aus der aktuellen IN-Printausgabe von: Meike Rhoden

Weitere spannende Star-News liest du in der aktuellen IN – jeden Mittwoch neu am Kiosk!

Lade weitere Inhalte ...