Martin Rütter: Drehabbruch! "Sie möchte das einfach nicht"

Martin Rütter: Drehabbruch! "Sie möchte das einfach nicht"

Martin Rütter, 51, bekommt während seiner Dreharbeiten so einiges zu sehen. Doch was eine Hundebesitzerin nun vor laufender Kamera getan hat, entsetzt ihn zutiefst. 

Martin Rütter: "Für mich ist diese Situation immer ein bisschen skurril"

Hundehalter in ganz Deutschland kennen ihn: Hundetrainer Martin Rütter. Er ist zur Stelle, wenn Besitzer mit ihren Vierbeinern Hilfe brauchen oder Tiere nicht vermittelt werden können. In seinen vielen Jahren als Hundetrainer hat Martin Rütter schon so einiges erlebt, doch nach wie vor schockiert ihn immer wieder das Verhalten von Hundebesitzern. So auch Ute, die in seiner neuen Sendung "Die großen Hunde - Mit Martin Rütter" mit ihren acht Doggen zu sehen ist.

Bereits in der ersten Folge der neuen Serie kommt es zum Eklat, sodass die Hundenärrin den Dreh schließlich sogar abbrechen will. Dabei wollte sie eigentlich nur ihre Hündin decken lassen. Doch ihre Vorgehensweise dabei kann Hundeprofi Rütter nicht nachvollziehen. 

Sie möchte ihre Hündin Merry Christmas decken lassen - von einem fremden Rüden. Dafür nimmt Ute sogar eine weite Reise zu eben jenem Deckrüden in Kauf und das, ohne dass sich die beiden Hunde vorher kennengelernt haben. Martin Rütter kann das nicht verstehen:

Für mich ist diese Situation immer ein bisschen skurril. Man fährt irgendwo hin, dass sie gedeckt werden soll, und ich finde, was gar nicht passieren darf, ist, dass der Rüde rauskommt, nur schnüffelt und versucht draufzuspringen. Sondern eigentlich sollte auch ein Vorspiel stattfinden, dass sie spielen, sich kennenlernen, dass sie umeinander buhlen.

Martin Rütter: Entsetzen über Deck-Methode

Ein Kennenlernen findet bei Merry Christmas jedoch kaum statt. Sie wird direkt mit dem Rüden zusammengebracht, hat auf diesen jedoch keine Lust. Immer wieder versuchen Ute und die Besitzerin des Rüden, diesen auf die lustlose Hündin zu setzen. Eine Vorgehensweise, die den Hundetrainer traurig stimmt. "Das, was wir hier sehen, ist leider Standard."

Auf die Kritik hin entscheidet Ute sich, die Dreharbeiten abzubrechen. Sie erklärt: "Ich glaube, dass sie einfach ein bisschen Probleme hat, wenn so viele Leute dabei sind. Dann machen wir es jetzt einfach alleine." Eine Ansicht, die Martin Rütter nicht teilt. Er zeigt sich sichtlich geschockt:

Diese Hunde sind keinesfalls abgelenkt von den Zuschauern gerade. Sondern da steht eine Hündin, die einfach nicht möchte. Sie möchte das einfach nicht!

Doch Ute fährt mit ihrem Vorhaben fort, wie angekündigt ohne die Kameras. Einige Minuten später tritt sie erneut auf das Kamerateam zu und verkündet: "Ihr könnt kommen! Sie sind vereinigt. Jetzt wo es geklappt hat, geht es mir richtig, richtig gut." Ob es Hündin Merry Christmas ebenfalls richtig gut geht?

Die Folge um Merry Christmas kannst du jederzeit in der RTL+ Mediathek sehen. Hier findest du die Folge.

Verwendete Quelle: RTL

Lade weitere Inhalte ...