Eva Longoria - Teri Hatcher ist eine Einzelgängerin

Streit am Filmset gab es aber nicht

Vor der Kamera waren sie die besten Freundinnen. Hinter den Kullissen von "Desperate Housewives" soll sich Teri Hatcher aber nicht besonders gut mit ihren Kolleginnen verstanden haben. Nun nimmt Eva Longoria Stellung zu den Gerüchten.

Über acht Staffeln lang waren die "Desperate Housewives" Susan Delfino, Lynette Scarvo, Bree Van de Kamp und Gabrielle Solis vor der Kamera die besten Freundinnen. Doch hinter den Kulissen soll es zwischen den Schauspielerinnen nicht immer so rosig ausgesehen haben.

Angeblich soll Teri Hatcher, 47, sich mit den anderen Darstellerinnen nicht wirklich gut verstanden haben. Medienberichten zufolge habe sie sich stets für den Mittelpunkt der gesamten Show gehalten und habe sich von ihren Schauspielkolleginnen abgegrenzt.

Nun nimmt Eva Longoria, 37, erstmals Stellung zu diesen Gerüchten. Wie sie in einem Interview mit dem britischen Online-Portal "dailymail" verriet, habe sie Teri Hatcher weniger als Außenseiterin, als vielmehr als Einzelgängerin gesehen. In der Serie spielten sie die Rollen der besten Freundinnen, doch privat hatten die Beiden eher wenig miteinander zu tun.

"Teri ist eine Einzelgängerin", verriet die 37-jährige Schönheit. Mit ihren anderen Kolleginnen Marcia Cross, 50, und Felicity Huffman, 49, hätte sie hingegen vielmehr zu tun gehabt: "Wir sind Mädels, die es mögen, in Gesellschaft zu sein. Im Gegensatz zu Teri.“

Entgegen der kursierenden Gerüchte dementierte der Hollywood-Star aber, dass es am Filmset Streit gegeben hätte: "Es gab kein böses Blut."

Im Mai 2012 wurde die US-amerikanische Serie "Desperate Housewives" eingestellt. Gerüchte darüber, die Schauspielerinnen seien im Streit auseinandergegangen entstanden, als bekannt wurde, dass Teri Hascher nicht auf der Abschiedsfeier erschien.