Lebt Paris Jackson bald bei ihrer Mutter Debbie Rowe?

Es könnte sein, dass Debbie die Vormundschaft bekommt

Im Moment herrscht wieder einmal jede Menge Trubel in der Familie Jackson: Paris, 15, hat vor ein paar Tagen versucht, sich selbst umzubringen. Seitdem steht auch das US-Gericht Kopf: Bekommt Paris einen neuen Vormund?

Dafür sprechen zumindest viele Anhaltspunkte. Die Staatsanwaltschaft orderte eine Untersuchung der Familienverhältnisse an. Dadurch soll geklärt werden, wie gut Paris in ihrer eigenen Familie aufgehoben ist. Oma Katherine, 83, und Onkel TJ teilen sich bis jetzt noch das Sorgerecht.

Das könnte sich aber schon bald ändern: Katherine ist total überfordert -Paris ist mittlerweile ein Teenie und wahrscheinlich auch nicht immer leicht- und Onkel TJ kümmert sich Gerüchten zufolge lieber um seine Frau und die eigenen Kinder.

Und da kommt eine ganz besondere Frau ins Spiel: Laut "TMZ" soll die Möglichkeit bestehen, dass Paris in Zukunft bei ihrer leiblichen Mutter Debbie Rowe, 54, lebt.

Zwar habe Debbie offiziell keine Vormundschaft beantragt, wäre jedoch jederzeit bereit, ihre Tochter bei sich aufzunehmen und sich zu kümmern.

Insider halten dieses Szenario für durchaus möglich. Debbie sei mittlerweile eine enge Bezugsgperson für Paris und lebt auf einer großen Farm mit viel Platz. Das ist für die gerichtliche Entscheidung auf jeden Fall von Vorteil.

Die Hauptsache ist doch, dass Paris endlich wieder glücklich ist!