OP-Marathon - Olivia Jones hat nun echte Brüste!

'Endlich echtes Holz vor der Hütte! Ich bin mein eigenes Recycling-Wunder!'

Olivia Jones, 44, hat sich unters Messer gelegt. Die kunterbunte Drag-Queen soll sich Medienberichten zufolge gleich mehreren Schönheitsoperationen unterzogen haben. 

Wenn schon OP, dann soll es sich auch lohnen. Das hat sich jetzt wohl auch Hamburgs Kiez-Legende Olivia Jones gedacht und hat gleich ordentlich an sich herumschnippeln lassen. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, soll sich die 44-Jährige ihr Doppelkinn entfernen und sich am Bauch Fett absaugen lassen haben. 

Zudem bekam die berühmte Draq-Queen, so heißt es in dem Bericht, ein paar echte Brüste verpasst. Der besondere Clou: Olivias neue Oberweite wurde aus dem überschüssigen Bauchfett geformt. "Endlich echtes Holz vor der Hütte! Ich bin mein eigenes Recycling-Wunder!", so reagiert Jones gewohnt selbstironisch. 

Damit gehört das unangenehme Zupfen und Kontrollieren der falschen Brüste wohl endgültig der Vergangenheit an. Vollständig zur Frau werden will die Travestiekünstlerin, die mit bürgerlichem Namen Oliver Knöbel heißt, aber nicht. "Nein, nein, unten bleibt alles dran", erklärt sie.

Themen