Sinead O'Connor leidet unter seltener Krankheit

Ohne Medikamente schläft sie kaum

Skandal-Nudel Sinead O'Connor leidet offenbar an einer seltenen und unheilbaren Krankheit: Die irische Sängerin kann ohne Medikamente kaum schlafen, sagte sie jetzt.

Die Aufregung um Sinead O'Connor nimmt kein Ende. Im Januar ließ sich die irische Sängerin wegen totaler Erschöpfung ins Krankenhaus einliefern, berichtete später von Selbstmordgedanken.

Jetzt schockierte sie in einem Interview mit dem Geständnis, an einer seltenen und unheilbaren Krankheit zu leiden.

Der Schweizer Website "Blick.ch" beichtete sie: "Ich leide an einer seltenen Krankheit, die mich vom Schlafen abhält. Wenn ich Medikamente nehme, geht es. Doch im Dezember haben die Ärzte die Medikamente abgesetzt, und seither schlief ich pro Nacht noch höchstens drei Stunden."

Weiter erzählte sie: "Ich habe mich gefühlt wie ein Zombie. Schlafentzug macht dich wahnsinnig."

Bleibt zu hoffen, dass es jetzt mit Sinead schnell wieder bergauf geht - und sie dank ausgedehnter Nachtruhe ihr Leben wieder in den Griff kriegt.