Miley Cyrus twittert über ihre Narben

Was ist dran an den Selbstverletzungsvorwürfen?

Anfang April sorgten Fotos von Miley Cyrus für Aufsehen, welche die 19-Jährige mit auffälligen Narben am Unterarm zeigten. Via Twitter äußert sie sich nun selbst zu den Vorwürfen.

Die Sorgen um den Jungstar Miley Cyrus halten an. Nachdem in den Medien seit Wochen über eine mögliche Magersucht der jungen Sängerin und Schauspielerin diskutiert wird, tauchten kürzlich Fotos auf, die die 19-Jährige mit verdächtigen Narben oberhalb ihres Handgelenks zeigten.

Ihre Fans befürchteten, der ehemalige "Hannah Montana"-Star würde sich selbst verletzen. Prompt meldeten sich Sprecher und Freunde des Disney-Stars zu Wort, die selbstverletzendes Verhalten bei der Schauspielerin ausschlossen: Miley ritzt sich nicht!

Eine Erklärung dafür, wie die zweifelhaften Male auf Mileys Unterarm aber entstanden sind, fehlte bislang. Nun äußerte sich der Teenie-Star zum ersten Mal selbst zu dem Thema. Auf ihrer Twitter-Seite schrieb sie: "Narben erinnern uns daran, wo wir einmal waren. Nicht wohin wir gehen."

Viele Fans fragten sich, ob die Jungschauspielerin damit auf die zweifelhaften Narben auf ihrem Unterarm anspiele und nun versuche, von diesem Zwang loszukommen.

Nicht nur ihre Narben hatten in letzter Zeit Anlass zur Sorge gegeben. Auch ihre kaum noch vorhandenen Kurven schürten die Befürchtungen, Miley gehe es gesundheitlich nicht gut. Sie wies die Vorwürfe vehement zurück und machte eine Gluten-Allergie für ihren Gewichtsverlust verantwortlich.

Ist ihr Statement via Twitter wirklich ein Bekenntnis zu einer seelischen Erkrankung? Sollte es so sein, wünschen wir ihr für die Heilung viel Kraft und alles Gute!