Amal Clooney erteilt George Verbot: SO darf er die Zwillinge NICHT nennen!

Der künftige Zweifach-Papa spricht über sein Babyglück

George und Amal Clooney werden im Juni Eltern.  Wie wohl die Clooney-Zwillinge heißen werden? George und Amal Clooney

Im Juni ist es soweit: Amal, 39, und George Clooney, 55, werden zum ersten Mal Eltern - und das gleich von Zwillingen! Nun hat der Zweifach-Papa in Spe über Amals Schwangerschaft und die Namen des Clooney-Nachwuchses gesprochen. 

George Clooney über Amal: "Sie ist umwerfend"

In Interviews mit "Extra" und "Entertainment Weekly" auf der CinemaCon in Las Vegas, wo er seinen neuen Film "Suburbicon" vorstellte, schwärmte der Schauspieler von seiner unkomplizierten Amal:

Sie ist umwerfend. Ich muss gar nichts tun. Es gibt nichts, das ich tun könnte, um zu helfen – außer vielleicht Tee zu kochen und so etwas. 

 

 

"Meine Frau sagt, dass ich sie nicht Casa und Amigos nennen darf"

Das heißt trotzdem nicht, dass der N'espresso-Beau nun schalten und walten könne wie er will. Im Gegenteil! Denn bei der Namenswahl habe Amal ein Veto eingelegt, wie George Clooney weiter scherzhaft erzählt: 

Meine Frau sagt, dass ich sie nicht Casa und Amigos nennen darf. Das ist das Einzige, das ich nicht tun darf.

Schade, denn Clooney ist doch so stolz auf seinen selbst kreierten Tequila "Casamigos"!

Nicht nur die Zwillinge bekommen Windeln

Doch damit der Späße nicht genug, denn in Anspielung auf sein fortgeschrittenes Alter kalauert George Clooney, dass Windeln bald eine wichtige Rolle in seinem Leben spielen dürften - allerdings nicht für die Zwillinge, sondern für ihn selbst!

Hoffen wir mal für die vielbeschäftigte Menschenrechts-Anwältin, dass das noch fern in der Zukunft liegt und sie nicht bald drei Personen wickeln muss ...