Avicii: Also doch! Trank er sich in den Tod?

So ernst war das Alkoholproblem des Star-DJs wirklich

Nach der Obduktion der Leiche von Avicii (†28) wird die Todesursache des DJs nach wie vor unter Verschluss gehalten. Allerdings sprechen immer mehr Zeichen dafür, dass dem 28-Jährigen sein Alkoholproblem zum Verhängnis geworden sein könnte …

Avicii: „Es ist seltsam, wenn du nicht trinkst. Also habe ich getrunken“

Mit gerade Mal 28 Jahren war Avicii einer der erfolgreichsten DJs der Welt, dennoch war das Leben von Tim Bergling alles andere als perfekt. Seine letzten Lebensjahre sind durch Schmerzen, Stress und Ängste geprägt, das Tourleben macht ihn alkoholabhängig.

Bereits zu Beginn seiner Karriere im Jahr 2013 wird der Schwede für das Männermagazin GQ von der US-Journalistin Jessica Pressler eine Woche bei seinen Live-Auftritten begleitet. Schon damals äußert sich Avicii auffällig in Bezug auf seinen Alkoholkonsum:

Du reist herum, lebst aus dem Koffer, und egal, wohin du kommst, überall gibt es gratis Alkohol. Es ist irgendwie seltsam, wenn du nicht trinkst. Also habe ich getrunken.

Der Alkohol gab ihm Selbstbewusstsein

Mit dem wachsenden Erfolg steigt auch die innere Unruhe und Angst in dem zurückhaltenden Musiker - und aus dem gelegentlichen Glas Champagner wird eine Gewohnheit, ohne die es Avicii am Ende nicht mehr möglich ist eine Bühne zu betreten: „Ich war immer so nervös. Ich habe mir das angewöhnt, weil ich mich auf das Selbstbewusstsein, das mir der Alkohol gab, verlassen habe. Und dann wird man irgendwann davon abhängig.

Embed from Getty Images

Auch sonst pflegt der 28-Jährige einen nicht gerade gesunden Lebensstil: Die Journalistin will beobachtet haben, dass seine Ernährung vor allem aus Energie-Drinks, Zigaretten und Flughafen-Essen bestanden haben soll. Dazu der Alkohol. Nachts Champagner, am Flughafen Wodka und im Flieger Wein. Das geht so lange gut, bis der DJ eines Tages wegen einer akuten Bauchspeicheldrüsenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert werden muss.

Doch auch nach seinem Klinik-Aufenthalt trinkt der Chartstürmer weiter, wie er im Interview zugibt:

Ich trinke vermutlich mehr, als ich sollte. Aber ich trinke nie zwei Tage am Stück.

Kam bereits jede Hilfe zu spät?

2014 wird Avicii erneut ins Krankenhaus eingeliefert, mittlerweile ist seine Bauchspeicheldrüsenentzündung chronisch und seine Gallenblase und sein Blinddarm müssen entfernt werden. Der „Wake Me Up“-Interpret zieht endlich die Notbremse und verkündet das offiziell Ende seiner Live-Auftritte. Anfangs noch scheint er sich auf dem Weg der Besserung zu befinden.

Doch Vertraute des Künstlers haben nun der Website TMZ verraten, der Alkohol habe ihn nie ganz losgelassen. Aviciis Konsum sei in den letzten Wochen vor seinem Tod sogar außer Kontrolle geraten, sodass seine Freunde befürchteten, er könne daran sterben.

Auch eines der letzten Fotos von Avicii während seines Urlaubs im Oman, zeigt den Dj mit einem Drink in der Hand. Ob ihm am Ende wirklich der Alkohol zum Verhängnis wurde, bleibt offen …

 

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News

Artikel enthält Affiliate-Links