Bree Olson nach HIV-Outing: „Ich werde ihm nie verzeihen!“

Charlie Sheens Ex spricht nun nach seiner HIV-Beichte

Charlie Sheens Ex-Freundin Bree Olson erhebt schwere Vorwürfe. Charlie Sheen beichtete seine HI-Infizierung nun in aller Öffentlichkeit.

Es war die Enthüllung als „Two and a Half Man“-Schauspieler Charlie Sheen, 50, in aller Öffentlichkeit seine HIV-Infizierung bekanntgab. Die Reaktionen auf dieses Outing waren gemischt. Sheens Ex-Freundinnen fühlen sich verraten und sind unbeschreiblich wütend auf den Schauspieler.  Wusste Sheen bereits von seiner Infizierung, als er noch mit Bree Olson, 29, zusammen war?

 

Charlie Sheens Sprecher besteht darauf, dass der „Two and a Half Man“-Schauspieler noch nichts von seiner Erkrankung wusste als er die Beziehung zu seiner damaligen Freundin, der Schauspielerin Bree Olson beendete. Olson wiederum möchte dieser Aussage nicht so ganz Glauben schenken.  

Bree Olson fordert ein Datum

In einem Interview mit „Inside Edition“ sagt die Schauspielerin , dass sie einen eindeutigen Beweis möchte, dass ihr damaliger Freund noch nichts von der Infizierung mit dem HI-Virus zum Zeitpunkt der Trennung gewusst hat.

Es würde mir Seelenfrieden geben, wenn Charlie ein Datum nennen würde,

sagte die Schauspielerin im Interview. Die öffentliche Beichte ihres Ex-Freundes bezeichnete sie als zu „wishy-washy“. In der Tat hatte Charlie Sheen in seiner TV-Beichte bei „Today“ gesagt, dass er sich vor vier Jahren testen ließ. Das war im Jahr 2011. Er und Olson trennten sich im Frühling dieses Jahres. Sein Manager bleibt jedoch bei der Aussage, dass Bree Olson „nicht mehr Bestandteil von Charlies Leben war, als er die Diagnose HIV-positiv bekam und somit gab es keinen Grund ihr irgendwas zu erzählen“.

Auf die Frage, ob Olson eine Nachricht an ihren Ex habe, antwortet diese:

Charlie, du bist eine schreckliche Person! Ich werde dir niemals verzeihen.

Die Schauspielerin lebte mit Sheen mehrere Monate bis zum April 2011 zusammen. Charlie Sheen bezeichnete sie öffentlichkeitswirksam als eine seiner „Göttinnen“ zusammen mit seiner damalige Freundin Natalie Kenly, 28, die den Schauspieler bereits Anfang der Woche verteidigte.  

"Er hätte es uns erzählen müssen."

Auf diese Reaktion angesprochen sagte Olson: „Wir sollten beide auf einer Seite sein und fragen ‚Charlie, warum hast du uns nichts gesagt?’ Das ist alles, was ich von ihm erwarte – ein anständiger Mensch zu sein, der uns hätte erzählen müssen was los ist.“ Sheen hatte gesagt, dass er seine Erkrankung akzeptiert habe  und sie nicht als Fluch sehe, sondern vielmehr als eine Möglichkeit anderen Menschen zu helfen. In den Ohren seiner Ex-Freundinnen, muss diese Aussage wie Hohn klingen.