Brexit-Tweet: Lily Allen zu Donald Trump: "Du Idiot"

Dem US-Präsidentschaftskandidaten unterlief ein entscheidender Fehler

Nachdem gestern die Mehrheit der Briten für einen Ausstieg Großbritanniens aus der EU gestimmt hatten, meldete sich auch US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump, 70, via Twitter zum Thema Brexit zu Wort. Dem umstrittenen Politiker unterlief bei seinem Tweet allerdings ein kleiner, aber feiner Fehler, welcher auch Sängerin Lily Allen, 31, direkt auffiel. Prompt antwortete die "Hart Out Here"-Interpretin auf den peinlichen Tweet und stellte den Präsidentschaftsanwärter damit öffentlich bloß.

Donald Trump blamiert sich

Kaum ein Thema beherrscht die Medien derzeit so sehr, wie der Brexit. Am Donnerstag, den 23. Juni 2016, stimmte Großbritannien über den Verbleib ihres Landes in der Europäischen Union, kurz EU, ab und entschied sich knapp für den Ausstieg. Während sich Menschen auf der ganzen Welt schockiert über die drastische Entscheidung der Briten zeigen und auch Stars und Sternchen ihre Enttäuschung über das Wahlergebnis und "Britains Exit" in den sozialen Netzwerken mitteilten, meldete sich auch US-Präsidentschafts-Kandidat Donald Trump zu den Ereignissen zu Wort.

Peinlicher Brexit-Tweet

Der 70-jährige Politiker hatte offenbar versucht, den Brexit für seinen eigenen Wahlkampf zu nutzen, doch sein Tweet ging nach hinten los:

Ich bin gerade in Schottland angekommen. Alle drehen gerade durch wegen der Abstimmung. Sie haben ihr Land zurückgenommen, so wie wir uns Amerika zurücknehmen werden. Keine Spiele!,

tweetete Donald Trump vor wenigen Stunden.

Lily Allen stellt Trump öffentlich bloß

Der Post wurde mittlerweile wieder gelöscht und das hat wohl auch einen besonderen Grund, denn dem umstrittenen Republikaner unterlief ein entscheidender Fehler. 62 Prozent der Schotten hatten eindeutig für den Verbleib Großbritanniens gevotet. Dieser Fauxpas fiel nicht nur etlichen Twitter-Nutzern sofort auf, sondern auch der britischen Sängerin Lily Allen, die prompt bei Twitter reagierte:

Schottland hat für den Verbleib gestimmt, du Idiot.

 

 

Für ihren bissigen Kommentar erntete die "Hart Out Here"-Interpretin stolze 30.000 Likes.

Der Präsidentschaftskandidat der Republikaner sollte sich beim nächsten Mal vielleicht doch etwas besser über die Außenpolitik informieren.

 

Seht im Video: Die Reaktionen der Stars zum Brexit: