Brexit: So reagieren die Stars auf den EU-Austritt Großbritanniens

Das sagen J. K. Rowling, Lindsay Lohan und Co. zu den Wahlergebnissen

Viele Stars reagierten bereits auf den Brexit. Emma Watson rief im Vorfeld dazu auf, wählen zu gehen. Mit diesem Foto hoffte Lindsay Lohan auf einen Verbleib Großbritanniens in der EU.

Die Briten haben entschieden. Die knappe Mehrheit hat beim Brexit-Referendum für einen Austritt aus der Europäischen Union gestimmt und damit Großbritannien gespalten. Auch Stars wie Emma Watson, Alexa Chung & Co. sind von den Auswirkungen des Referendums betroffen und haben sich bereits im Vorfeld dafür stark gemacht, dass gewählt wird. Das Ergebnis ist für viele, die für einen Verbleib in der EU gestimmt haben daher eine Enttäuschung.

„Goodbye, UK“, twitterte „Harry Potter“-Autorin J. K. Rowling gleich nachdem die ersten Meldungen zur Brexit-Entscheidung veröffentlicht wurden.

Ich glaube, ich habe mir nie mehr Magie gewünscht,

lautet ihre Reaktion zum EU-Austritt. Die Autorin hatte sich im Vorfeld bereits geäußert, dass sie keine Union verlassen wolle, „die mehr Frieden und Stabilität in die Region gebracht hat als diese jemals zu vor erfahren hat". Sie prophezeit nun die Unabhängigkeit von Schottland.

 

 

Besonders überrascht hat Lindsay Lohan. Die US-amerikanische Schauspielerin lebt seit einigen Jahren in Großbritannien und setzte sich nun besonders dafür ein, dass die Briten für den Verbleib in der Union stimmen. Dafür brachte sie sogar Argumente ein, wie die Hilfe für Flüchtlingskinder, freien Handel und Arbeitsplätze. „Viel Glück mit dem Pfund…es wird 15 Jahre dauern, bis er wieder oben ist“, lautete ein weiterer Tweet in der Wahl-Nacht.

Liz Hurley freut sich über Brexit

Ganz im Gegensatz dazu freut sich Schauspielerin und Ex-Model Liz Hurley über den Brexit. „Lange, emotionale Nacht“, twitterte sie zu einem Kuschel-Foto mit ihrem Hund. Die ganze Nacht hindurch hatte Hurley die Wahl kommentiert, weil sie nach eigener Aussage den Fernseher nicht ausschalten konnte.

Alexa Chung und Hugh Laurie sind enttäuscht

Model Alexa Chung ist ebenfalls enttäuscht von den Wahlergebnissen und fluchte bei der Bekanntgabe auf Twitter, bevor sie ein gebrochenes Herz postete.

Besonders empört, dass Großbritannien die EU verlassen wird, ist auch Hugh Laurie, besser bekannt als „Dr. House“. Er gratuliert den Aussteigern und verkündet auf Twitter:

Erster Haarriss im Putz: England Fans werden am Montag 25 Pfund für eine Flasche Bier bezahlen.

Umgerechnet wären das rund 30 Euro.

Der Brexit bringt Stars zum Twittern

Indira Weis schrieb auf Twitter: „Lustig, dass die #Brexit Wähler tatsächlich glauben, dass sich nun ihre Lage zum Positiven verändert. Aber solange das Bier nicht schäumt...“.

 

 

Der brasilianische Rennfahrer Lucas di Grassi, 31, postete gleich nach der Entscheidung ein Foto, das einen aus der EU-Flagge gefallenen Stern zeigt und schreibt dazu: „Bild des Morgens #brexit“

 

 

SPD-Parteivorsitzender Sigmar Gabriel ließ seine Enttäuschung ebenfalls auf Twitter erkennen: „Verdammt! Ein schlechter Tag für Europa #EUref“.

 

 

ARD-Korrespondent Ingo Zamperoni twitterte in Bezug auf die Wahlergebnisse: „Und ich dachte, so gespalten sind nur die USA…Verlassen jetzt die Schotten Großbritannien? #traurigerTagfürEuropa“.

 

 

Viele Stars haben bereits im Vorfeld dafür geworben, zu wählen, die meisten davon waren selbst für die EU. So zum Beispiel Rita Ora, die ein Selfie aus einem Auto postete mit dem Wort „Moments“ und dem Hashtag „#VoteIn“.

 

 

Auch Emma Watson erinnerte ihre Follower daran, am Donnerstag zu voten.

 

 

Die Beckhams, Victoria und David, erläuterten beide im Vorfeld auf Instagram, warum sie für einen Verbleib Großbritanniens in der europäischen Union stimmen. Nachdem lange verjährte Kommentare des Ex-Spice-Girls falsch interpretiert wurden, stellte sie klar, dass sie an ihr Land glaube. „Ich glaube an eine Zukunft in der wir gemeinsam stärker sind und ich unterstütze die #remain Kampagne“, schreibt Victoria dort.

 

 

Keira Knightley nahm sogar eine Art Wahl-Werbespot auf, um die Briten zum Wählen zu bewegen. "Fünf Sekunden, um andere davon abzuhalten, mit eurer Zukunft Mist zu bauen...Von Shakespeare bis Bowie hat die britische Kreativität den Rest der Welt inspiriert und beeinflusst. Unsere Zugehörigkeit zur EU unterstreicht die führende Rolle Großbritanniens auf der Weltbühne."

Das Video von Keira Knightley seht ihr hier: