Chrissy Teigen nach Fehlgeburt: "Ich spüre Tritte in meinem Bauch"

Das Model trauert um ihren Sohn

Chrissy Teigen, 35, fällt es sehr schwer mit dem traumatischen Erlebnis der Fehlgeburt abzuschließen. In einem bewegenden Posting offenbart das Model jetzt, wie sehr sie der Verlust ihres Babys quält.

Chrissy Teigen: Baby Jacks (†) Geburtstermin versetzt sie in Trauer

Vier Monate ist es her, dass Chrissy Teigen und John Legend ihr drittes Kind während der Schwangerschaft verloren haben und eine Welt für das Ehepaar zusammenbrach. Seitdem geht Chrissy offen mit ihrer Trauer um und zeigt ihren Fans fast täglich, wie schlecht es ihr psychisch noch immer geht.

Die letzten Tage waren für das Model besonders schwer. Denn eigentlich wäre der kleine Jack diese Woche zur Welt gekommen. 

Er hätte jetzt jeden Moment zur Welt kommen können. Und wenn er wie Luna und Miles wäre, würde ich ihn jetzt bestimmt schon in den Armen halten. Ich hoffe, er spürt meine Tränen und weiß, wie sehr wir ihn alle vermissen.

 

schrieb die Amerikanerin in ihrem neusten, herzzerreißenden Instagram-Beitrag, welchen sie ihrem kleinen Engel widmete.

Mehr zu Chrissy Teigen:  

Chrissy Teigen spürt immer noch Tritte im Bauch

Doch nicht nur wegen des Datums denkt sie an ihren totgeborenen Sohn. In einem Video auf Twitter zeigt sie, wie sie Bewegungen in ihrem Bauch spürt, die sie an seine Tritte erinnern. Und schreibt dazu: 

Schaut euch das an: Ich tue so, als ob er mir 'Hi' sagt. Es hört nie auf.

In dem Video sieht man, wie sich ihre Bauchdecke hebt und senkt. 

Es sei jedoch kein Phantom. "Die Perioden-Symptome fühlen sich diesen Monat genau wie Baby-Tritte an", so die 35-Jährige weiter.

Chrissy Teigen sah Gesicht ihres toten Babys nicht

Eine Sache bereut die 35-jährige Mutter bis heute zutiefst: Sie hat das Gesicht ihres Sohnes nie gesehen. Damals habe sie so eine riesige Angst davor gehabt, ihn immer und immer wieder in ihren Albträumen zu sehen, dass sie dabei ganz vergaß, "dass ich ihn auch in schönen Träumen sehen könnte."

Gedanken wie diese quälen das US-Model bis heute. Und das, obwohl sie gedacht und gehofft hatte, die schlimmste Phase ihrer Trauer bereits hinter sich zu haben. Doch "das Leben und die Gefühle halten sich einfach an keinen Zeitplan."

Hast du mitbekommen, dass Chrissy Teigen ihr Baby verloren hat?

%
0
%
0