Eva Benetatou: Die Wahrheit über ihren Rosenkrieg mit Chris Broy

Warum der Rosenkrieg wirklich eskaliert ist

Eva Benetatou, 29, und Chris Broy, 32, lieferten sich gerade erst eine öffentliche Schlammschlacht. Warum sich die Bachelor-Zweite für diesen Weg entschied, verriet sie jetzt ganz offen!

Eva Benetatou spricht über den Rosenkrieg mit Chris Broy

Eva Benetatou und Chris Broy sorgten zuletzt für eine Menge Schlagzeilen. Seit sich die beiden Ende April trotz geplanter Auswanderung und Schwangerschaft der 29-Jährigen getrennt hatten, gab es fast täglich neue Gerüchte über die beiden und den wahren Grund der Trennung. Nach Schilderungen eines Insiders sei der 32-Jährige seiner TV-Kollegin Jenefer Riili während der "Kampf der Realitystars"-Kollegin nämlich nähergekommen.

Sowohl Chris Broy als auch Jenefer Riili dementierten diese Gerüchte zwar immer wieder, doch abreißen wollte der Hate der beiden für ihre vermeintlich heimliche Beziehung trotzdem nicht. Vor Kurzem eskalierte die Situation zwischen allen drei Beteiligten dann komplett. Mit mehreren Videos machten sich Eva und Chris öffentlich schwere Vorwürfe, in die auch Jenefer Riili erneut mit hineingezogen wurde. Ein Rosenkrieg, der hohe Wellen schlug und öffentlich auf viel Kritik - auch vonseiten einiger Promis - stieß.

Was im Endeffekt dazu geführt hat, dass Eva Benetatou und Chris Broy ihr Trennungsdrama öffentlich ausgetragen haben, darüber sprach die frisch gebackene Mama jetzt offen im Interview mit RTL:

Dadurch, dass wir halt auch einfach in der Öffentlichkeit stehen und täglich unser Leben teilen - und das war auch mein Motto damals- Ich wollte einfach niemandem etwas vormachen, was halt einfach nicht ist. Es ist halt einfach real.

Mehr zu Eva Benetatou und Chris Broy liest du hier:

 

Eva Benetatou: "Man muss sich erklären"

Das stimmt zwar, doch war dieser öffentliche Zoff auch wirklich nötig? Die 29-Jährige verriet weiter, dass sie und Ex Chris Broy sehr wohl vorher versucht hätten, alle Streitigkeiten privat zu klären - ohne Erfolg: "Wer sagt denn, dass wir nicht direkt das Gespräch gesucht haben? Natürlich kommuniziert man miteinander. Es ist ja nicht so, dass man nur über die Öffentlichkeit kommuniziert. Wir haben da schon versucht, auch miteinander zu sprechen."

Dass die Situation dann aber schließlich bei Instagram eskaliert ist, hätte vor allem an den verhärteten Fronten gelegen. Sowohl Eva als auch Chris warfen sich öffentlich vor, Unwahrheiten über den jeweils anderen zu verbreiten:

Dann möchte man sich rechtfertigen, man muss sich erklären und das ist eigentlich der Grund, warum sich das immer weiter in die Öffentlichkeit getrieben hat.

Mittlerweile ist Ruhe zwischen Eva Benetatou und Chris Broy eingekehrt, beide gaben bekannt, ihre Differenzen nicht mehr im Netz austragen zu wollen und sich für ihren gemeinsamen Sohn zusammenzuraufen.

Verwendete Quellen: RTL, Instagram

Kannst du verstehen, dass sich Eva und Chris öffentlich gezofft haben?

%
0
%
0