Powered by

Eva Imhof über Miriam Pielhau: „Ich vermisse Miri jeden Tag“

Die RTL-Wetterfee sprach im exklusiven INterview über den schweren Verlust ihrer besten Freundin

Eva Imhof hat noch immer mit dem Tod von Miriam Pielhau zu kämpfen. Ihre beste Freundin starb am 12. Juli 2016 an ihrem Krebsleiden. Im INterview verrät Eva Imhof: „Ich vermisse Miri jeden Tag“.

Miriam Pielhau (✝41) ist eine von vielen prominenten Größen, die im vergangenen Schreckensjahr 2016 gestorben ist. Ihre beste Freundin Eva Imhof, 38, hat auch über ein halbes Jahr später noch immer mit dem großen Verlust zu kämpfen. Gegenüber IN verriet die RTL-Wetterfee jetzt exklusiv, wie schwer es ihr noch immer fällt, mit dem Tod der Schauspielerin umzugehen.

Eva Imhof: „Werde über ihren Tod wohl nie ganz hinwegkommen“

Der Verlust ihrer besten Freundin Miriam Pielhau war wohl einer der bisher schlimmsten Schicksalsschläge im Leben von Eva Imhof. Die sonst so frohmütige Moderatorin wird beim Gedanken an die Verstorbene noch immer wehmütig:

Ich vermisse die Miri jeden Tag und werde über ihren Tod wohl nie so ganz hinwegkommen.

Miriam Pielhau fiel mit nur 41 Jahren dem Krebs zum Opfer

Bereits 2008 war Miriam Pielhau erstmals an Brustkrebs erkrankt, konnte die heimtückische Krankheit jedoch vorerst besiegen. Im Jahr 2015 folgte dann der Schock: Der Krebs ist zurück. Völlig überraschend folgte dann die Todesnachricht der Schauspielerin am 12. Juli 2016, obwohl Miriam eigentlich als genesen halt. Sie hinterließ eine vierjährige Tochter.

Der Schmerz ist noch immer allgegenwärtig

Mit brüchiger Stimme berichtet Eva weiter im INterview:

Ich habe nie wieder jemanden mit einem so großen Herzen getroffen.

Wie Eva Imhof mit ihrer Trauer umgeht und welchen Weg sie gefunden hat, den Verlust ihrer besten Freundin zu verarbeiten, liest du ab morgen, 9. März, in der aktuelle Ausgabe von „IN - LEUTE LIFESTYLE LEBEN“.

Seht hier Miriam Pielhau im Video: