George Clooney: Dramatischer Streit mit Amal! "Er war fassungslos"

Sie zieht aus: Was wird jetzt aus den Zwillingen?

Schwere Vorwürfe, heftige Auseinandersetzungen, viele Heimlichkeiten: Warum die Trennung von George Clooney, 56, und seiner Amal, 40, offenbar nur noch eine Frage der Zeit ist. 

Amal Clooney ist aus der Familienvilla ausgezogen

Sie hat ihre Koffer gepackt!
 Amal Clooney ist aus der Familienvilla im britischen Dörfchen Sonning ausgezogen. Mitten in New York hat sie sich ein Apartment gemietet: Altbau, 5. Stock, 200 Quadratmeter. Einem dürfte das jedoch ganz und gar nicht gefallen: Amals Ehemann George Clooney. Schon seit Wochen sollen sich der Hollywood-Star und seine Frau wegen ihrer New-York-Pläne gestritten haben.

 

Embed from Getty Images

 

George hat sich gewünscht, dass Amal in England bleibt und sich um die Kinder kümmert, weil er gerade seine neue Serie ,Catch-22‘ in L. A. dreht. Aber sie war nicht bereit, die eigene Karriere zurückzustellen,

verrät ein enger Freund des Schauspielers. „Letztendlich hat 
sie ihn jetzt vor vollendete Tatsachen gestellt und ist einfach nach New York gezogen.“

Die Anwältin kämpft im Big Apple um die Freilassung zweier Journalisten. Ko Wa Lone, 31, und Kyaw Soe Oo, 28, wurden im Dezember 2017 in Myanmar festgenommen, ihnen drohen im Falle einer Verurteilung bis zu 14 Jahre Gefängnis. Der Fall schlägt weltweit Wellen und verschafft der gebürtigen Libanesin große Aufmerksamkeit. So ein Mandat verlangt einem alles ab. Und Amal ist bereit, dafür vieles hinten anzustellen. 

 

Embed from Getty Images

Amal Clooney bei den Vereinten Nationen. Der Job als Menschenrechts-Anwältin ist ihr Leben. 

 

Die Zwillinge müssen auf ihre Mutter verzichten: "George war fassungslos"

Nicht nur George muss in den kommenden Monaten viel auf seine Frau verzichten, auch die gemeinsamen Zwillinge Ella und Alexander werden ihre Mama nur selten zu Gesicht bekommen.

Amal hat die Kids einfach in England bei den Nannys gelassen. George war fassungslos, das hätte er ihr nie zugetraut,

so der Kumpel.

"Wenn George Clooney mit einer Beziehung unglücklich ist, beendet er sie"

Im Umfeld des Hollywood-Stars befürchten viele jetzt schon das Schlimmste: „George ist wirklich enttäuscht von Amals Verhalten und ihrem Egoismus. Ich kann mir gut vorstellen, dass er bald die Nase voll davon hat und einen Schlussstrich zieht. Eines steht fest: Wenn George Clooney mit einer Beziehung unglücklich ist, dann beendet er sie. Da ist er knallhart!“ 

 

Embed from Getty Images

 

Ella und Alexander stürzten Amal & George in eine tiefe Krise

Dreieinhalb Jahre sind der Filmstar und die Anwältin für Menschenrecht nun verheiratet, erst letzten Juni kamen die Zwillinge Ella und Alexander zur Welt. Die Babys sollten ihr Glück perfekt machen – doch stattdessen stürzte das Paar in eine tiefe Krise.

Seit der Geburt der Zwillinge ist nichts mehr, wie es mal war. Amal wollte George zum Hausmann machen, damit sie weiter ihre Karriere vorantreiben kann, 

heißt es aus dem Umfeld. Doch die Rechnung hatte die 40-Jährige ohne ihren Göttergatten gemacht! Denn als Vollzeit-Papa ist George nicht zu gebrauchen. „Plötzlich bist du für andere Menschen verantwortlich, das ist furchterregend“, bekannte er – und gab zu: „Mit 56 fühle ich mich eigentlich zu alt für Kinder. Ich dachte, der Zug sei abgefahren, und ich hatte kein Problem damit.“ 

Mit seiner neuen Vaterrolle kommt der Schauspieler immer noch nicht klar. Sein Alltag zwischen Fläschchengeben und Schlafliedsingen ödet ihn zunehmend an. George klagt: „Mein Job ist es nur noch, die Windeln zu wechseln und Babys herumzutragen.“ Und er vermisst das Leben im Rampenlicht! „Früher war es meine Kotze, die ich mir vom Smoking wischen musste. Heute ist es die Kotze der Zwillinge“, bedauert er. Also streckte er insgeheim wieder die Fühler nach Hollywood aus – obwohl Amal fest mit seiner Unterstützung rechnete! 

 

 

"Ihre Jobs und ihre Freiheit sind George und Amal wichtiger als die Familie"

Die engagierte Juristin schmiedete ihrerseits nämlich auch schon Pläne für den Wiedereinstieg in den Beruf. Und dafür brauchte sie natürlich die Rücken­deckung ihres Mannes. Was für eine vertrackte Situation! „Um ehrlich zu sein, sind beiden ihre Jobs und ihre Freiheit wichti­ger als die Familie“, verriet eine der Nannys britischen Medien. Und auch George selbst macht kein Geheimnis daraus, wo seine Prioritäten liegen: „Ich habe mich mein Leben lang auf meine Karriere konzentriert, nicht auf Beziehungen“, stellte er 
in einem Interview klar. Soll wohl heißen: Seine Frau hätte wissen müssen, worauf sie sich bei ihm einlässt. Amal setzte je­doch darauf, dass George automatisch zum Pantoffelhelden mutieren würde, wenn die Babys erst mal da sind. Ein Insider:

Sie will nicht zurückstecken. Schließlich ist ihr Job – in ihren Augen – wichtiger als seiner. Sie verbessert die Welt, während George nur Unterhaltung macht. 

"George ist so wütend auf Amal"

Für den Hollywood-Beau ein Schlag ins Gesicht, denn auch er setzt sich seit Jahren für sozial Benachteiligte ein und engagiert sich politisch. „George ist so wütend auf Amal. Er hat in den letzten Jahren auf so viel verzichtet, doch sie ist nicht bereit, Kompromisse einzugehen“, weiß ein Kumpel. „Die beiden stecken schon seit Längerem in einer Krise, aber sie zieht ihr Ding einfach immer weiter durch.“

Trennung nicht ausgeschlossen! Clooney hat sich schon mit seinen Anwälten getroffen

Und das könnte fatale Folgen haben. Freunde des Hollywood­-Stars sind sich sicher, dass George langsam die Geduld verliert und auch eine Trennung nicht mehr aus­schließt. Angeblich hat er sich sogar schon mit seinen Anwälten getroffen, um zu besprechen, wie man im Falle einer Schei­dung vorgeht. Denn George soll nicht be­reit sein, einen Großteil seines auf 300 Mil­lionen Dollar geschätzten Vermögens einfach so an Amal abzutreten!

Und auch das alleinige Sorgerecht will der Kinostar im Fall der Fälle erstreiten. Angeblich seien Alexander und Ella in Amals Obhut eh nicht sicher: „Ich weiß, dass sie Gutes tut, aber sie macht sich beruflich auch viele Feinde. Mit kleinen Kindern sollte man die Gefahr eines Racheaktes nicht auf die leichte Schulter nehmen“, warnte George. 

Julia C. Zuraw 

 

Weitere exklusive Promi-Storys gibt's in der neuen Ausgabe von OK! - ab Mittwoch, 11. April, im Handel. Darin: Heidi Klum: Schock-Fotos aufgetaucht! Die schlimmen Vorwürfe gegen ihren Vater. Meghan Markle: Jetzt packt ihre erste Liebe aus. Jens Büchner: Erwischt! Heimliches Date mit seiner Ex. Daniela Katzenberger: Familien-Zoff! Zerstört Mama Iris ihre Ehe?

 

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei

Artikel enthält Affiliate-Links