Gil Ofarim: Betrug aufgedeckt

Der Musiker warnt seine Fans

Die Onlinekriminalität nimmt immer mehr zu: Besonders attraktiv für die Betrüger sind offenbar Promis - und genau mit diesem Problem muss sich derzeit auch Gil Ofarim, 38, herumschlagen.

Gil Ofarim: Fiese Betrugsmasche im Netz

Gil Ofarim gibt es natürlich nur einmal: Den beliebten Musiker erkennen seine Fans bereits an seiner unverkennbaren Stimme, während seiner "The Masked Singer"-Teilnahme vermuteten viele Zuschauer den Interpreten damals von Anfang an unter dem Grashüpfer-Kostüm.

Sein Idol im Internet zu erkennen, ist hingegen nicht immer ganz so leicht für die Fans. Immer mehr Kriminelle nutzen eine fiese Betrugsmasche, indem sie sich das Profilbild des Promis klauen und damit einen neuen Account erstellen, der dem Original zum Verwechseln ähnlich sieht. Oft treten die Betrüger früher oder später mit kuriosen Bitten an die Fans heran, in denen meist um sensible Daten und Geld geht.

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

 

Gil Ofarim warnt seine Fans vor Internet-Betrügern

Nachdem bereits Stars wie Silvia Wollny oder David Garrett Opfer der Onlinebetrüger wurden, wandte sich nun auch Gil Ofarim im Netz mit einer Warnung an seine Follower. Offenbar gibt es gleich mehrere Fake-Profile von ihm, wie ein geteilter Screenshot in seiner Story vermuten lässt. Darin heißt es:

Wir möchten euch nochmals eindringlich vor den Fake-Accounts warnen, die im Moment zuhauf ihr Unwesen treiben und leider trotz mehrfacher Meldungen nicht von Instagram gelöscht werden. Wenn ihr vermeintlich von Gil Ofarim kontaktiert wurdet und euch unsicher seid, dann wendet euch bitte zuerst an uns. Gebt keinesfalls eure persönlichen Daten oder Handynummern weiter und überweist niemals Geld,

so der dringende Appell.

Gil Ofarim: Instagram löscht Fake-Profile nicht

Zusätzlich teilte Gil Ofarim einige dieser besagten Nachrichten, die die Fake-Accounts vermeintlich in seinem Namen an seine Fans schicken und wandte sich anschließend direkt an Instagram, da die Profile auch nach mehrmaligem Melden offenbar nicht von den Verantwortlichen des sozialen Netzwerkes gelöscht wurden, weil sie - laut einer standardisierten Mail - "nicht gegen unsere Gemeinschaftsstandards verstößt".

Bleibt zu hoffen, dass die Warnung von Gil Ofarim möglichst viele Fans erreicht. Dabei gibt es einige wichtige Hinweise, die dabei helfen können, Fake-Profile zu erkennen. So haben Stars, so wie auch Gil Ofarim, bei Instagram eigentlich fast immer einen blauen Haken, der die Echtheit des Profils beweisen soll. Fehlt dieser Name bei einem vermeintlichen Promi-Profil, handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um ein unechtes Profil. Zudem würde wohl kein Promi seine Fans um deren Kreditkartendaten oder gar Geld bitten.

Folgst du Gil Ofarim bei Instagram?

%
0
%
0
Themen