GNTM-Anastasia: Jacky hat den Sieg nicht verdient

Hat Heidi Klum die falsche Entscheidung getroffen?

Im Mai holte sich Jacky Wruck, 21, den Titel "Germany's next Topmodel". Eine Entscheidung, die ihre Ex-Konkurrentin Anastasia Borisova, 20, nicht nachvollziehen kann.

Anastasia über das GNTM-Finale: Jacky hätte den dritten Platz machen müssen

Anastasia schaffte es in der 15. Staffel von GNTM bis ins Halbfinale - dann war Schluss. Gespannt verfolgte sie also die große Liveshow, in der "Germany's next Topmodel" gekürt wurde. Dass die Wahl der Jury ausgerechnet auf Jacky fiel, sei für Nasty - so ihr Spitzname - unerklärlich. Die 21-Jährige hätte den Sieg ihrer Meinung nach als eine der letzten verdient.

Nasty würde Jacky auf den dritten Platz setzen. Lediglich Lijana sollte hinter dem Rotschopf stehen. "Lijana auf dem vierten Platz, fand ihre Performance jedoch sehr stark", so die 20-Jährige im "its in TV"-Interview. Diese hat sich noch in der Liveshow dazu entschieden, das Feld zu räumen und sich nicht länger den Anfeindungen im Netz auszusetzen.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Lijana (@lijana.gntm2020.official) am

 

Mehr zu "Germany's next Topmodel":

 

Waren Sarah und Maureen wirklich besser als Jacky?

Doch wen hat Nasty an der Spitze gesehen? Wie hätte das Model selbst entschieden?

Meiner Meinung nach hätte ich von der Leistung her im Finale Sarah auf dem ersten Platz gesehen, Maureen auf dem zweiten,

erklärte die Berlinerin ihre Bewertung. Zwar habe Jacky in der Staffel immer wieder Jobs abgesahnt, doch in der Liveshow hätte Sarah mehr überzeugt. Im Endeffekt falle aber auch Nasty die Entscheidung alles andere als leicht: "Ach, eigentlich sehr schwer zu sagen!"

Ob sich Heidi & Co. wirklich für das richtige Mädchen entschieden haben, wird wohl nur die Zeit zeigen und was Jacky aus ihrem TV-Erfolg macht.

 

 

Findest du, Jacky hat zu Recht gewonnen?

%
0
%
0
Themen