"Grey's Anatomy"-Schock: Stirbt ER den Serientod?

Die 15. Staffel endete mit einem dramatischen Cliffhanger

"Grey's Anatomy"-Fans sind Kummer gewohnt: Regelmäßig müssen sich die Fans von beliebten Darstellern verabschieden. Doch das US-Finale der 15. Staffel hinterlässt bei den Fans viele Fragezeichen - und die Sorge um einen Serien-Liebling wächst ...

Serientod nach der 15. "Grey's Anatomy"-Staffel?

Hach, wie viele Serientode mussten wir bei "Grey's Anatomy" schon verkraften? Egal, ob Lexi Grey (Chyler Leigh), Mark "McSexy" Sloan (Eric Dane) oder Derek Shepherd (Patrick Dempsey): Jeder Ausstieg kostete die Fans wahrscheinlich etliche Tränen.

Und auch, wenn sie vor dem Schicksal eines dramatischen Serientodes verschont blieben, mussten sich die Zuschauer nach Staffel 14 von zwei Lieblingen verabschieden: Jessica Capshaw alias Arizona Robbins und Sarah Drews aka April Kepner mussten die erfolgreiche Arztserie verlassen.

Krasser Cliffhanger schürt Angst um Serien-Liebling

Umso schockierender dürfte das krasse Finale der 15. "Grey's Anatomy"-Staffel für viele Fans sein, denn das endet mit einem dramatischen Cliffhanger! Während in Deutschland noch einige Folgen ausstehen, flimmerte die letzte Folge in den USA bereits über die Mattscheiben. 

Achtung, Spoiler! Wer nicht wissen möchte, wie die aktuelle Staffel der beliebten Serie endet, der sollte jetzt nicht weiterlesen!

Drama um Meredith und DeLuca

In der letzten Folge dürfen sich die Zuschauer auf gewohnt viel Drama einstellen: Nachdem Meredith Grey (Ellen Pompeo) und Andrew DeLuca (Giacomo Gianotti) endlich zusammengefunden haben, nimmt der Assistenzarzt die Schuld für den Versicherungsbetrug der Vierfach-Mutter auf sich und wandert dafür sogar ins Gefängnis! Doch Meredith verspricht ihm nach einem romantischen Liebesgeständnis, sich der Polizei zu stellen - ob sie das allerdings wirklich tut, bleibt unklar.

Verlässt Jesse Williams die Arztserie?

Teddy Altman (Kim Raver) und Owen Hunt (Kevin McKidd) erwarten ein Baby, was vor allem für die Beziehung mit Amelia Sheperd (Caterina Scorsone) zur großen Belastungsprobe werden dürfte. Doch damit nicht genug: Die Beziehung von Jackson Avery (Jesse Williams) und Maggie Pierce (Kelly McCreary) steht schon lange auf der Kippe: Das Paar gerät erneut heftig aneinander. Nach dem krassen Streit verschwindet Jackson plötzlich im Nebel - die Sorge bei Maggie ist groß ...

Showrunnerin Krista Vernoff sprach im Interview mit "ET" über den krassen Cliffhanger der "Grey's Anatomy"-Staffel:

Ich wollte die Staffel mit etwas Dramatischem beenden. Und dass Jackson verschwindet, war total unerwartet und fühlte sich wie der Beginn einer neuen Geschichte an.

Doch was passiert mit dem Frauenschwarm? Müssen wir vielleicht sogar um das Leben von Jackson Avery fürchten? Unklar! Vernoff verriet nur, dass sie mit dieser dramatischen letzten Szene bereits den Beginn der neuen Staffel angeteasert habe - es bleibt also spannend! 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

"Grey's Anatomy": Serien-Aus für Meredith Grey?

Sarah Drew: Bittere Tränen wegen "Grey's Anatomy"-Aus