Herzogin Meghan: „Sie hat in der Königsfamilie den Spitznamen ‚die Plage‘“

Für die Schauspielerin gab es eine königliche Standpauke von der Queen

Angeblich hat Queen Elizabeth II., 92, die Nase voll von Herzogin Meghan, 36, und ihrem Diven-Gehabe: Sie hat der Ehefrau von Prinz Harry, 33, die Leviten gelesen.

Jetzt weist die Queen Meghan in ihre Schranken!

Während Herzogin Meghan glaubt, sie sei diejenige, die die britische Monarchie modernisieren wird, findet die königliche Familie ihren kitschigen Hollywood-Stil nur peinlich.

Ihre Majestät ist wütend und hat Meghan in ihre Privaträume gerufen zu einer ernsten Standpauke,

verrät ein Palast-Insider gegenüber dem „National Enquirer“. „Sie befahl Harrys Ehefrau, umgehend ihre Art zu ändern. Ihre Majestät erinnerte die Herzogin, dass sie nicht mehr in einer Reality-TV-Show auftritt, sondern eine der prestigereichsten Familien der Welt repräsentiert.” Und weiter: „Meghan hat das königliche Protokoll aus dem Fenster geworfen, was Harry und dem Rest der Royals peinlich ist. Sie hat inzwischen innerhalb der Königsfamilie den Spitznamen ‚Meghan die Plage‘.

 

Embed from Getty Images

 

„Meghan ist eine Bürgerliche, aber sie fühlt sich als Hollywood-Queen“

Das erste Opfer ihres Diven-Verhaltens war Sally Osman, die ehemalige PR-Chefin der Queen. Sie wurde innerhalb von wenigen Wochen nach Meghans Ankunft in London entlassen. Jetzt weigert sich die bürgerlich geborene Amerikanerin angeblich, von den Royals ausgesuchte Berater anzunehmen. „Meghans Wahl einer persönlichen Hilfe ist jemand aus der Promi-Welt, deren größter Job es war, für Madonna gearbeitet zu haben“, lästert eine andere Quelle aus dem Palast.

Harry hat hart dafür gearbeitet, sein Image vom Partyhengst in das eines ernsten Royals zu verändern, aber Meghans Verhalten demoliert sein Image. Meghan ist eine Bürgerliche, aber sie fühlt sich als Hollywood-Queen! Sie benimmt sich, als täte sie den Royals einen Gefallen damit, aufzukreuzen.

 

 

Herzogin Meghan: schwanger mit Zwillingen?

Angeblich ist Meghan bereits mit Zwillingen schwanger. Da kommt es arg spät, wenn Herzogin Kate, 36, ihrem Schwager Harry Vorwürfe macht. „Kate bittet Harry: ‚Tu etwas! Jetzt! Meghan kapiert es einfach nicht.‘" Sie soll ihm sogar gesagt haben „Du hättest sie nie heiraten sollen!” Der Insider fügt hinzu:

Aber was soll Harry machen, wenn Meghan schwanger ist? Sie ist eine tickende Zeitbombe. Sie ist abhängig vom Rampenlicht und kapiert es nicht, dass sie nicht der Star dieser Show ist.

Meghan wurde in den vergangenen Wochen für ein schulterfreies Kleid kritisiert, dafür, dass sie die Beinen übereinander schlug, dass sie immer noch versucht, mit Harry in der Öffentlichkeit Händchen zu halten, dass sie bei einem Event im Buckingham Palast einen Blick auf ihre Oberschenkel zuließ und dass sie Autogramme schreibt und Selfies mit Fans macht. Von ihrer peinlichen Familie mal ganz zu schweigen …

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei

 

Artikel enthält Affiliate-Links