Powered by

Jana Ina & Giovanni Zarrella: Familien-Drama!

Unerfüllter Kinderwunsch: "Für eine Frau ist dieser Druck sehr anstrengend"

Jana Ina und Giovanni Zarrella sind selbst glückliche Eltern von zwei Kindern. Der Kinderwunsch von Giovannis Schwester hat sich bisher noch nicht erfüllt.  Jana Ina unterstützt ihrer Schwägerin und spricht ihr Mut zu: Der Sänger und die Moderatorin mussten auch zunächst auf ihr Familienglück warten, mit der Schwangerschaft klappte es erst nach einem Jahr. 

Die Schwester von Giovanni Zarrella, 40, wird einfach nicht schwanger. Wie sehr sie darunter leidet, kann seine Frau Jana Ina Zarrella, 41, gut nachvollziehen. 

Maria Zarrella: Großer Kinderwunsch

Normalerweise strahlen Jana Ina Zarrella und ihr Mann Giovanni wie zwei Honigkuchenpferde in die Kameras. Es scheint, als könne nichts ihr Glück trüben. Doch in der RTL2-Show „Echt Familie – Das sind wir!“ sprachen die beiden gerade über ein trauriges Familien-Drama: Giovannis Schwester Maria, 36, und ihr Mann Vincenzo, 43, versuchen schon seit drei Jahren, ein Baby zubekommen. Doch es will einfach nicht klappen! Keine leichte Situation für die Italienerin.

Es gibt Tage, da geht es mir nicht gut. Ich überspiele es oft, aber ich bin oft traurig. Ich habe schon sehr viel geweint,

gibt Maria zu. Schwägerin Jana Ina weiß, wie belastend ein unerfüllter Baby-Wunsch sein kann: „Für eine Frau ist dieser Druck sehr anstrengend. Wenn jeder ständig fragt und mitfiebert, es aber einfach nicht klappen will.“

 

Durch dick und dünn. ❤️🙏🏼#geschwisterliebe

Ein Beitrag geteilt von Giovanni Zarrella (@giovannizarrella) am

Bei Giovannis Schwester Maria (Mitte) und ihrem Mann ist der Kinderwunsch groß: Seit drei Jahren versucht das Paar vergeblich, Nachwuchs zu bekommen. 

Jana Ina: "Manchmal ist es besser, nichts zu erzählen"

Denn: Auch für ihr eigenes Familienglück mussten die Moderatorin und der Sänger einige Hürden überwinden. „Über ein Jahr lang habe ich keine Pille genommen, dann erst wurde ich schwanger“, berichtet die 41-Jährige über ihre zweite Schwangerschaft. Auch sie fühlte sich unter Druck gesetzt. 

Ich habe den Fehler gemacht, es jedem in der Familie vorher zu erzählen. Alle haben mitgefiebert, manchmal ist es besser, nichts zu erzählen,

so ihr Rat. „Man ist jeden Monat wieder enttäuscht, wenn es nicht so ist.“ Doch irgendwann klappte es dann doch – und ihr mittlerweile fünfjähriges Töchterchen kam auf die Welt. Grund genug für die 41-Jährige, auch ihrer Schwägerin immer wieder Mut zu machen und sie, so gut es geht, von ihren traurigen Gedanken abzulenken. „Mach dir nicht so viel Druck! Wenn es sein soll, dann passiert es“, spricht Jana Ina, deren erstgeborener Sohn Gabriel Bruno mittlerweile schon fast zehn Jahre alt ist, ihrer Schwägerin gut zu.

Eine Kinderwunschklinik als Lösung?

Doch darauf wollen Maria und Vincenzo sich nicht mehr verlasen. Sie und ihr Mann ziehen jetzt sogar eine Behandlung in einer Kinderwunschklinik in Betracht. „Wir geben die Hoffnung, dass es irgendwann klappt, nicht auf“, erzählt Maria. Und auch ihr Mann ist sich sicher: „Schatz, es wird alles gut!“ Und bis dahin können sie sich auf Giovanni und Jana Ina verlassen:

Unsere Familie hält immer zusammen. Das Glück des anderen ist auch unser eigenes Glück. Das bringen wir auch unseren Kindern bei.

 

Text: Julia Haack

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren: 

Jana Ina Zarrella: Trauriges Geständnis

"Die Hölle": Jana Ina & Giovanni Zarrella standen kurz vor dem Ehe-Aus!

Giovanni Zarrella wird zum Fußball-Experten

 

 

 

Artikel enthält Affiliate-Links