Justin Bieber der Vorzeige-Christ? Von wegen!

Der Biebs missachtet Gottes Regeln

Justin Bieber, 24, gibt sich lammfromm und gottesfürchtig, dabei hält er sich kein bisschen an die Bibel ... 

Justin Bieber lammfromm?

"Jesus hat mein Leben verändert", beteuert Justin Bieber bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Erst vorletztes Wochenende wies er seine fast 100 Millionen Instagram-Follower darauf hin, dass es an Ostern nicht um einen Hasen geht:

Es ist eine Erinnerung daran, dass Jesus für meine Sünden am Kreuz gestorben und dann auferstanden ist ...

Danke für die Aufklärung! Mindestens zweimal wöchentlich geht der Sänger in die Kirche, zahlreiche religiöse Motive zieren seinen Körper, er bezeichnet die Bibel als seinen Lebensratgeber. 

 

 

Justin Bieber verstößt gegen die Regeln

Komisch nur, dass er sich trotz seines vermeintlich starken Glaubens so gar nicht an Gottes Regeln halten will.

Denn immer wieder verstößt der Teenieschwarm gegen einige der Zehn Gebote und begeht eine der sieben Todsünden: Statt seine eigenen Eltern zu ehren, verbringt er zum Beispiel lieber Zeit mit seinem Mentor, Hillsong-Church-Pastor Carl Lentz, 39, und dessen Familie.

 

 

Auch seine Wut hat er nicht im Griff – immer wieder geht er auf Fotografen los.

Und das, obwohl er doch in fast jeder freien Minute das Alte Testament studiert. Behauptet er zumindest ... Ob ihm der liebe Gott am Ende seines Lebens diese und andere (kleine) Sünden wohl verzeihen wird? 

Text: Christin Egert

Weitere spannende Promi-Geschichten liest du in der neuen OK! - immer mittwochs im Handel!

 

 

 

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News