Kanye West & Kim Kardashian: Droht jetzt die Scheidung?

Der Musiker sorgte zuvor im Netz für Negativ-Schlagzeilen

Die Eskapaden um ihren Ehemann Kanye West, 40, der vergangenen Tage gingen auch an Kim Kardashian, 37, nicht spurlos vorbei. Jetzt soll die Unternehmerin endgültig genug haben – reicht sie wirklich die Scheidung ein?

Kanye West: Ist er psychisch labil?

Was ist nur los mit Kanye West? Diese Frage stellten sich zuletzt nicht nur seine Fans, sondern auch zahlreiche Promis, die dem Rapper nach seinen geschmacklosen Äußerungen entfolgten. Nicht nur hetzte er mit einem Pro-Trump-Tweet die Menschen gegen sich auf, auch schockierte der Dreifach-Papa mit Sklaven-Aussagen

Wenn man hört, dass es 400 Jahre lang Sklaverei gab, 400 Jahre, dann klingt das für mich nach eigener Wahl, 

so seine Worte, für die der 40-Jährige einen heftigen Shitstorm kassierte.

 

Embed from Getty Images

 

“Kim spricht mit Anwälten über eine Scheidung”

Nun soll sogar Kim Kardashian, die in der Vergangenheit immer zu ihrem Ehemann hielt, genug haben. Die letzten Twitter-Tiraden des Rappers sollen das Fass zum Überlaufen gebracht haben. "Kim spricht mit Anwälten über eine Scheidung", verrät ein Insider “Life & Style”.

Kanye verhält sich unberechenbarer als je zuvor. Es ist so schlimm, dass Kim und Kanye in getrennten Zimmern schlafen.

Wann immer die 37-Jährige genug von West hat, flüchtet sie mit den drei gemeinsamen Kindern, North, 4, Saint, 2, und Chicago (drei Monate) zu ihrer Mutter Kris Jenner, die in der Nachbarschaft wohnt.

Embed from Getty Images

Es wird gemunkelt, Kanye stände wieder kurz vor einem Nervenzusammenbruch, wie er ihn schon 2016 erlitt und eine Woche in der Psychiatrie verbrachte, nachdem er den Rest seiner Welttournee abgesagt hatte. Um eines muss sich Kim allerdings keine Sorgen machen: ihr 175 Mio. Dollar-Vermögen.

Sie ist erleichtert, dass es einen Ehevertrag gibt,

so die Quelle. “Kanye ist dafür bekannt, das Geld zum Fenster rauszuschmeißen, und seine Finanzen sind seit Jahren mal hoch mal runter. So wie er sich derzeit verhält, hat Kim Angst, dass er irrationale Entscheidungen trifft und Millionen für irgendwas und alles ausgibt", heißt es weiter. Sie habe Jahre gebraucht, um ihre Marke aufzubauen und wird ihre Vermögenswerte beschützen, komme, was wolle. Für Kim würde es die dritte, für Kanye die erste Scheidung sein …

Melde dich beim OK!-Newsletter an und die Star-News kommen exklusiv zu Dir!