Kelly Osbourne: Diät-Lüge aufgeflogen

Sie gibt ihre OP zu

21.08.2020 15:38 Uhr

Kelly Osbourne, 35, ist kaum wiederzuerkennen! Fast 40 Kilo soll die Musikerin abgespeckt haben. Jetzt verrät sie, wie sie es wirklich geschafft hat, so viel abzunehmen ... 

Kelly Osbourne: So krass ist ihr Gewichtsverlust

Aktuell scheinen nur noch alte Fotos an eine Zeit zu erinnern, in der Kelly Osbourne etwas mehr auf den Rippen hatte. Ihren krassen Abnehm-Erfolg dokumentierte die Musikerin auf ihrem Instagram-Profil und ließ ihre Follower an ihrer Reise teilhaben – diese scheinen ihren Augen kaum noch trauen zu können. Der Grund: Seit einiger Zeit postet Kelly Osbourne Fotos, die deutlich machen, dass die Tochter von "Black Sabbath"-Rocker Ozzy Osbourne enorm abgenommen hat. 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Kelly Osbourne (@kellyosbourne) am

Sie teilte ihren Fans mit, dass insgesamt 38 Kilo weg sind. Zunächst hieß es, eine vegane Ernährung und Sport seien ihr Erfolgsrezept. Doch jetzt gibt die 35-Jährige zu, dass sie sich vor zwei Jahren einer OP unterzogen hat – mit einer sogenannten Magenmanschette werden 75 bis 80 Prozent des Magens abgetrennt.

Kelly Osbourne erklärte in einem Interview mit dem amerikanischen "People"-Magazin:

Bei der OP, die ich hatte … wenn du dann keinen Sport machst und nicht richtig isst, nimmst du zu. Alles, was sie tut, ist, dich in die richtige Richtung bewegen.

Das könnte dich vielleicht auch interessieren: 

 

Nach Abnehmerfolg: Das ist ihr Geheimnis 

Von alleine seien die Kilos dann also doch nicht verschwunden zu sein. Fünf Tage die Woche soll Kelly Osbourne ins Fitnessstudio gehen. Dort stehen Yoga, Zirkeltraining und Pilates auf dem Programm. Auch beim Essen soll die 28-Jährige sehr auf sich achten und hauptsächliche Gemüse, Getreide, Eiweiß-Omlettes und Truthahn-Bruger essen.

Dennoch gibt sie zu: "Ich schummele schon mal. Einmal pro Woche habe ich einen Schummeltag. Da esse ich verdammt noch mal, was ich will." 

Zusätzlich sagte sie auch, dass sie im Vorfeld der Operation mit dem Trinken aufgehört hatte und erklärte, dass sie ein Jahr lang eine Therapie machen musste, um sich auf die OP vorzubereiten. 

Die gebürtige Britin verriet abschließend, dass sie von Hollywood ignoriert wurde, als sie dick war. Jetzt überlege sie sich ganz genau, mit wem sie zusammenarbeiten wolle – garantiert nicht mit denen, die sie vorher als fett bezeichnet haben.

Hast du mitbekommen, dass Kelly so viel abgenommen hat?

%
0
%
0