Kim Kardashian: DAS hat sie für Kanye West aufgegeben

Nach Hochzeit keine Unabhängigkeit mehr

Kim Kardashian, 38, ist nicht gerade dafür bekannt, dass sie sich gerne etwas sagen lässt. Doch in ihrer Ehe mit Kanye West, 41, hat sie gelernt, sich unterzuordnen, wie sie nun erzählt.

Kim Kardashian gab für Ehemann ihre Unabhängigkeit auf

In einer guten Partnerschaft muss man Zugeständnisse machen. Niemand hätte aber geahnt, was die sonst so stolze Kim Kardashian für die Ehe mit Kanye West aufgegeben hat. Denn offensichtlich hat sich die selbstbewusste 38-Jährige in der Beziehung ganz schön untergeordnet.

Ich denke, wenn man mit einem Mann wie Kanye zusammen sein will, muss man lernen, nicht ganz so unabhängig zu sein,

erzählte die Reality-Darstellerin in der Talkshow „The Alec Baldwin Show“ vielsagend. Und erklärte weiter:

Ich war immer so unabhängig, habe gearbeitet, hatte einen Terminkalender ... Wenn du aber heiratest, einen Ehemann mit einer Karriere und Kinder hast, musst du auf deine Unabhängigkeit verzichten. Um mit einem Mann wie Kanye zusammen zu sein, musste ich das lernen. 

Dennoch würde sie diese Form der Selbstaufgabe nicht bereuen.

So eine Aussage hätte man von Kim Kardashian nun wirklich nicht erwartet. Aber ganz offensichtlich hat sie zu Hause nicht die Hosen an. 

Sie verteidigt Kanye West öffentlich

Obwohl der exzentrische Rapper immer wieder ins Kreuzfeuer der Kritik gerät, steht der „Keeping up with the Kardashians“-Star voll und ganz hinter ihm. Das gilt auch für seine umstrittene Unterstützung für Präsident Donald Trump.

Ich lasse ihn sein, wer er sein will. Ich lasse ihn seine eigenen Ansichten und Meinungen haben, auch wenn sie sich von meinen unterscheiden, 

offenbarte die dreifache Mutter in der Talkshow. Sie sei so aufgewachsen, dass man auch die Meinungen von anderen akzeptieren müsse. Ihr Stiefvater Bruce Jenner und ihr leiblicher Vater Robert Kardashian seien von ihren politischen Überzeugungen auch komplett unterschiedlich gewesen. 

 

 

Trotz Meinungsverschiedenheiten sie die beiden Stars seit vier Jahren glücklich verheiratet. Die toleranten Ansichten von Kim Kardashian haben sicher einen großen Beitrag dazu geleistet.

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Kim Kardashian: Drama um Tochter North

Kim Kardashian: Tristan Thompson soll weg!

Kim Kardashian disst ihre Schwestern: „Ihr ekelt mich an“