"Let's Dance"-Star Gil Ofarim: Trennungsworte bewegen die Fans

"Tosender, kurzer Schmerz"

Gil Ofarim, 38, überrascht nicht nur mit einem neuen Look, er lässt auch tief in seine Seele blicken. Auf Instagram teilte der frühere "Let's Dance"-Gewinner nun bewegende Worte zum Thema Trennung.

"Let's Dance"-Star Gil Ofarim: Trennungsworte bewegen die Fans

Wenn es um sein Privatleben geht, gibt Musiker Gil Ofarim der Öffentlichkeit nur wenig preis. Auch nach der Trennung von seiner Ex-Frau Verena hielt sich der Sänger bedeckt – zum Schutz seiner Familie. Mit einer neuen Frau an seiner Seite zeigte sich der "Let's Dance"-Gewinner von 2017 bisher nicht, sein Liebesleben hält er bewusst unter Verschluss. 

Umso überraschender nun sein neues Posting auf Instagram, in dem der Familienvater tief in seine Seele blicken lässt. Darin greift Gil Ofarim das Thema Trennung auf. "Eine Trennung ist ein tosender, kurzer Schmerz", schreibt er zu einem neuen Foto von sich, das ihn mit kurzen Haaren zeigt. "Aushalten ein leises, langes Leiden. Ich persönlich glaube, der scheinbar leichtere, aber andauernde Schmerz richtet den größeren Schaden an..."

 

 

Darunter ein Hinweis zu seinem neuen Buch "Freiheit in mir". Ob er diese Worte derzeit besonders fühlt? Obwohl er nicht weiter ins Detail geht, spricht er vielen Fans aus dem Herzen. Die frisch getrennte Sängerin Jasmin "Blümchen" Wagner, 41, kommentiert: "Word!" Zehn Jahre waren die Sängerin und Unternehmer Frank Sippel ein Paar. Nach fünf Jahren Ehe lassen sich die beiden nun scheiden.

Und auch seine Follower wissen, wovon der 38-Jährige spricht. "So wahr! Eine Trennung kann zwar verdammt weh tun, aber wenn man nur aus Gewohnheit zusammen bleibt, zerstört man sich auf Dauer selbst", kommentiert eine Userin. "Die Vorfreude auf dein Buch steigt immer mehr", schreibt ein anderer Fan. Ob Gil Ofarim darin weitere Trennungsdetails preisgeben wird, werden wir spätestens am 1. Juni erfahren.

"Let's Dance"-Star Gil Ofarim: Süßer Liebesbeweis

Wie sehr Gil Ofarim mit seiner Familie verbunden ist, zeigte er kürzlich mit nur einem einzigen Bild. Das Schwarz-Weiß-Foto zeigt die Handfläche des 38-Jährigen, in der ein Ring liegt. In das Schmuckstück sind die Namen seiner Kinder sowie die hebräischen Worte Saba und Safta (Opa und Oma) eingraviert.

Hinter dieser süßen Geste steckt mehr als es auf den ersten Blick den Anschein haben mag. Für Gil ist Familie das Wichtigste, wie er immer wieder in den sozialen Medien zeigt. Seine Kinder Leonard und Anouk bedeuten ihm alles. Doch besonders die Erinnerung an seinen verstorbenen Saba, seinen Vater, ist ein emotionaler Liebesbeweis.

Mehr zu Gil Ofarim:

Gil Ofarim: Erinnerung an seinen verstorbenen Vater

2018 starb der Musiker Abi Ofarim (†80). Obwohl er lange erkrankt war, kam sein Tod für Gil und seine Familie völlig unerwartet. Der Sänger hatte ein sehr enges Verhältnis zu seinem Vater. In einem Interview im NDR erzählte er von dem traurigen Verlust und verriet auch, dass seine beiden Kinder eine große Stütze für ihn waren:

Ich finde, dass meine Kinder stärker waren als ich, als ich meinen Papa verloren habe.

Besonders in einer Situation wurde Gil dies bewusst: "Es gab diesen einen Moment, als Papa ging. Das war bei uns im Garten. Ich weiß nicht, warum, aber da gab es ganz viele Schmetterlinge. [...] Ich war traurig, meine Kinder haben es gesehen und haben mich getröstet, waren stark für mich. Mein Sohn sagte: 'Guck mal, da sind Schmetterlinge'. Dann landete einer auf meiner Hand. Mein Sohn sagte: 'Das ist der Saba, das ist der Opa.'"

Bei so einer schönen Geschichte erscheint Gils Instagram-Story umso rührender.

 

 

Was hälst du von Gil's Ring?

%
0
%
0
Themen