Lil Peep: Endlich Gewissheit über Todesursache

Der Rapper starb an einer Überdosis verschiedener Drogen

Mit nur 21 Jahren starb der Rapper Lil Peep ( eigentlich Gustav Ahr) am 15. November diesen Jahres. Nun herrscht Gewissheit über die Todesursache des Ex-Freundes von Bella Thorne.

Tod von Lil Peep

Überraschen dürfte es nur wenige: Lil Peep starb an einer Überdosis. Das zeigte der nun auf „TMZ“ veröffentlichte toxikologische Bericht. In seinem Blut wurden Spuren von Fentanyl und Xanax gefunden. Die Kombination sei giftig gewesen und habe damit zu seinem Tod geführt. Jedoch wurden noch sehr viele andere Drogen in seinem Blut nachgewiesen. Laut „TMZ“ wurde er positiv auf Marihuana, Kokain und Schmerzmittel getestet. Alkohol habe er aber nicht konsumiert.

Kein Suizid

Der Tod des Rappers sei jedoch kein Selbstmord gewesen. Davon ist das Pima County Medical Examiner Institut überzeugt, das den Körper des Rappers untersucht hat. Für Suizid-Spekulationen hatte ein Instagram-Post des Rappers gesorgt, den er am Tag seines Todes veröffentlicht hatte.

 

 

When I die You'll love me

Ein von @lilpeep geteilter Beitrag am

In der Beschreibung steht „Wenn ich sterbe, werdet ihr mich lieben.“ Damit lag er richtig. In den Kommentaren lassen viele Fans ihren Gefühlen freien Lauf und trauern um ihr Idol.

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News