„March for Our Lives“: Diese Stars protestierten gegen Waffengewalt

George Clooney, Paul McCartney & Co. zeigen Solidarität

Beim „March for Our Lives“ („Marsch für unsere Leben“) demonstrierten am Samstagnachmittag, 24. März, ca. 80.000 Menschen in Washington, New York und Los Angeles für schärfere Waffengesetzte in Amerika. Darunter auch Stars wie Paul McCartney, 73, George Clooney, 56, oder Miley Cyrus, 25. Der Auslöser für die Protestaktion war der Amoklauf an der „Parkland Highschool“ in Florida am 14. Februar,  bei dem 17 Menschen ums Leben kamen. 

Zur Übersicht