Mariah Carey: Sie wiegt 100 Kilo!

Ein Team-Mitglied: "Keiner traut sich, ihr zu sagen, wie schlimm sie aussieht"

Vor zehn Jahren (l.) hatte Mariah Carey noch einen Hammer-Körper. Dass sie immer dicker wird, will ihr die Crew nicht erklären. Aus Panik vor ihren Launen etikettieren sie die Konfektionsgrößen von Mariahs Klamotten um.  Zu viel Gewicht auf zu hohen Schuhen: Mariah Carey muss sich von ihrem Bodyguard eine kleine Stufe hinabführen lassen.  Ihre Tänzer haben viel zu (er-)tragen: Weil sich Mariah Carey kaum rührt, müssen ihre Kollegen umso mehr powern. 

So schwer war Mariah Carey, 47, noch nie! Doch die dralle Diva denkt nicht an Diät. Ein ästhetisches Problem? Nicht nur! Warum Freunde sich jetzt ernsthaft Sorgen machen ... 

Mariah Carey: Ihre Auftritte werden immer mehr zur Lachnummer

Dieser Klangkörper war schon
mal besser in Form! Bei ihrem letzten Auftritt stockte den Zuschauern der Atem. Während ihre Background-Tänzer alles gaben, bewegte sich Mariah Carey nur behäbig von links nach rechts – von Show-Act konnte gar keine Rede sein. Das war noch nicht mal Seniorensport! 

 

 

Mariah Carey wiegt 100 Kilo: "Alle Kostüme mussten umgenäht werden"

Der Grund ihrer Trägheit: zu enge Outfits, zu hohe Schuhe und zu viel Gewicht! Die dralle Soul-Diva soll inzwischen rund 100 Kilo auf die Waage bringen, bei einer Größe von 1,73 Meter.

Alle Kostüme mussten umgenäht werden. Und sie hat auch nicht mehr die Ausdauer für ein ganzes Konzert,

verrät ein Mitglied ihrer Entourage.

 

 

Fatal, denn im Caesars Palace in Las Vegas soll sie kontinuierlich Konzerte geben. Aber obwohl 
ihr schnell die Puste ausgeht, will Mariah nicht an 
ihrer Fitness arbeiten. 
Legendär sind ihre
 Worte: „I don’t do
 stairs!“

Dass sich ihr Bewegungs-Boykott
 auf der Waage nie
derschlägt, scheint
 Mariah erfolgreich zu 
verdrängen. Sie besteht weiterhin auf ihre berühmt-berüchtigten Quetsch-Outfits.

Niemand
 traut sich, ihr zu sagen, dass sie schlimm aussieht. Denn dann wärst du ganz schnell deinen Job los,

heißt es. 

Sorgen um Mariah: "Seit der geplatzten Verlobung stopft sie alles in sich hinein, was sie in die Finger bekommt"

Doch während die einen hinter vorgehaltener Hand über die Sängerin lachen, macht sich der andere Teil ihrer Gefolgschaft Sorgen. Sie beobachteten, dass die Oktaven-Queen erst aus dem Leim ging, als Mariahs Verlobung mit dem australischen Milliardär James Packer, 49, Ende letzten Jahres platzte.

„Seitdem stopft sie alles in sich hinein, was sie in die Finger bekommt“, wissen Nahestehende. Außerdem trinke sie „kistenweise Champagner“. Und Letzteres hat nicht nur besonders viele Kalorien,  sondern verträgt sich auch nicht mit Mariahs Antidepressiva, die sie seit ihrem Psycho-Kollaps vor 15 Jahren nimmt.

 

 

Ihr Ex-Lover: "Mariah braucht keinen Mann, sie braucht eine Therapie!"

Zwar hat sie mit Bryan Tanaka, 34, wieder einen Toyboy an der Angel, doch echt ist diese Beziehung nicht! „Mariah kann nicht allein sein“, weiß Ex-Lover Damion Young, 42. Er erklärt:

Mariah braucht keinen Mann, sie braucht eine Therapie!

Julia C. Zuraw

 

Weitere coole Promi-News gibt's in der aktuellen Ausgabe von OK! - seit Mittwoch, 2. August, im Handel!

Melde dich beim OK!-Newsletter an, und die Star-News kommen exklusiv zu dir

Sollte man sich Sorgen um Mariah Carey machen?

%
0
%
0
%
0